Selbstständiges Löschen eurer iTunes Musik wurde nun von Apple bestätigt

Geschrieben von

itunesKurz gelöscht: In der vergangenen Woche wurden immer mehr Stimmen von Apple iTunes Nutzern lauter, die über mysteriöse Selbst-Löschung der Musik Sammlung berichteten. Was Anfangs noch als Selbstverschulden deklariert wurde, musste nun durch Apple offiziell als nicht erklärbarer Fehler bestätigt werden.

iTunes Musik Verlust

So berichtete beispielsweise James Pinkstone von einem 122 GB großen Datenverlust seiner iTunes Musik. Noch kann sich niemand genau erklären wie die Daten bei einer „kleinen Gruppe“ an Apple Music Nutzer verschwinden. Dennoch ist man zumindest schon so weit das Apple offiziell gegenüber den Kollegen von iMore den Musik-Verlust bestätigt.

Leider sei der Fehler für die Techniker nicht reproduzierbar, sodass man in letzter Instanz von einem unrechtmäßigen Zugriff von außerhalb, auf die Apple Server ausgehen muss.

„In an extremely small number of cases users have reported that music files saved on their computer were removed without their permission. We’re taking these reports seriously as we know how important music is to our customers and our teams are focused on identifying the cause. We have not been able to reproduce this issue, however, we’re releasing an update to iTunes early next week which includes additional safeguards. If a user experiences this issue they should contact AppleCare.“

Update in Sicht

Apple wird nun nach dem Pfingstfest ein Sicherheitsupdate für iTunes ausliefern, welches entsprechende Vorkehrungen gegen den musikalischen Datenverlust gewährleisten soll. Betroffene werden gebeten bei der Feststellung von gelöschter Musik, sich umgehend mit AppleCare in Verbindung zu setzen.

[Quelle: iMore | via engadget]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,432 Sekunden