Sharp arbeitet an 4K Smartphone-Display mit 4.096 x 2.160 Pixel Auflösung

Geschrieben von

Sharp 4K Smartphone-Display

In den letzten Jahren hat die Auflösung von Smartphone-Displays einen enormen Sprung nach vorne gemacht, sodass irgendwann mal das Ende erreicht sein müsste. Schon jetzt sind Displays mit FullHD oder gar Quad HD mehr als ausreichend aber das sieht Sharp ein wenig anders. Der japanische Konzern arbeitet bereits an den ersten Displays mit 4K.

Schaut man sich mal die TV-Landschaft an was Fernseher betrifft, dann gelangen immer mehr 4K-fähige Geräte in den freien Handel. Zwar sind deren Preise zum teils astronomisch hoch, aber das Bild ist zumeist einfach nur ein Traum. Zumindest wenn man im Geschäft vor einem solchen Fernseher mit 60 oder mehr Zoll Bildschirmdiagonale steht und Fußball schauen kann. Oder eine Natur-Dokumentation bei Discovery HD. Nun hat man sich bei Sharp jedoch gedacht: Warum sollten nur riesige Fernseher eine solch hohe Auflösung bekommen?

Sharp will hoch(auflösend) hinaus

Denn wie nun in japanischen Medien gemunkelt wird, arbeitet Sharp bereits an der nächsten Display-Generation für mobile Geräte wie Smartphones. Ob dabei eine komplett neue Display-Technologie zum Einsatz kommt ist unbekannt, da die Rede von LCD-Panels ist. Aber womit die Sharp-Panels überzeugen sollen: Eine schier riesige Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixel. Allzu schnell braucht man mit solchen Displays übrigens nicht rechnen. Laut der Quelle soll die Massenproduktion 2016 in Angriff genommen werden. Geplant sind nach derzeitigen Informationen Displays mit einer Größe von 5 bis hin zu 6 Zoll, wobei das kleinste Panel mit 5 Zoll wahnsinnig hohe 926 PPI (Pixel Per Inch) hätte!

Unteschied zwischen FullHD und 4K

Trotzdem vernachlässigt das Unternehmen nicht die Weiterentwicklung bereits bestehender Technologien. So arbeitet Sharp dem Bericht zufolge daran, die LTPS LCD-Technologie mit einer selbstentwickelten Methode zu verbessern. Dabei findet polykristallines Silizium mit einer sehr hohen Reinheit Anwendung, welches mit einer Glasscheibe verbunden wird. Das Ergebnis ist dem Bericht nach ein transparenteres Glas, wodurch Farben noch brillanter aussehen sollen. Vielleicht wird ein solches Panel ja im Nachfolger des Sharp Aquos Crystal (zum Beitrag) verbaut?

Übrigens sollen die ersten Geräte mit einem Display von Sharp und einer Pixeldichte von 600 PPI Anfang kommendes Jahr in China auf den Markt kommen. Würde übrigens einer Quad HD Auflösung verteilt auf 4,9 Zoll entsprechen.

[Quelle: Feng.com]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,446 Sekunden