Sharp Chop-Syc: Das Küchentablet mit Schnittbrett

Geschrieben von

Sharp Chop-Syc Prototyp für die Küche

Tablets gibt es viele, manches ist sogar Wasserdicht und somit Pool-tauglich, was den Hersteller zu einer Küchen-Edition hat hinreißen lassen. Doch das was Sharp da mit der Konzeptstudie Chop-Syc vorgestellt hat, ist nochmal eine ganze Spur praktischer: Ein Schneidebrett mit Touchscreen und Tablet-Technik, zum Anzeigen von Rezepten.

Das Technik unsere Küche immer weiter erobert ist kein Geheimnis mehr, dass war unter anderem auf der IFA 2013 in Berlin Anfang September deutlich zu sehen bei Phillips und bei LG. Aber auf der Arbeitsplatte ist Technik noch Mangelware, dabei könnte man dort einiges machen. Zum Beispiel ein interaktives Schneidebrett, unter dessem (kratzerresistenten) Glas ein komplettes Tablet versteckt ist. Das Chop-Syc ist ein solches Schneidebrett, wenngleich noch im Prototypen-Status aber das tut der Sache keinen ab. Das Chop-Syc selbst ist übrigens ein Entwurf des Studenten Siobhán Andrews, welcher seinen Entwurf eines solchen Tablets im Rahmen eines Sharp-Labs-Wettbewerb eingereicht hatte.

 

Chop-Syc, ein Tablet für die Küche

Das Chop-Syc selbst wird mit einer eigens angepassten Software betrieben, welche an die Bedürfnisse eines Koches angepasst wurde. So ist im Tablet eine Rezepte-Datenbank integriert sowie einen Portionenrechner, was letzten Endes zu einem gesünderen Lebensstil führen soll, so die Idee dahinter. Wählt man ein Rezept aus, wird automatisch die benötigte Menge der Zutaten anhand der Personen berechnet und angezeigt, für die gekocht werden soll. Sogar Spaghetti lassen sich mit dem Chop-Syc direkt auf dem Display abmessen, um die richtige Portionsgröße hinzubekommen.

131019_2_1

Aber keine neue Technik ohne ein paar bekannte Komfort-Features und das Chop-Syc macht da keine Ausnahme. So gehört beispielsweise WLAN für den Download und Speichern neuer Rezepte zur Grundausstattung des Chop-Syc Schneidebretts, der eingebaute Rezepte-Manager erlaubt das komfortable Durchsuchen der zuletzt gekochten Rezepte oder der gesamten Datenbank, selbst eine Favoritenfunktion bietet der Rezepte-Manager. Der eigentliche Zweck des Chop-Syc Schneidebrett mit eingebauten Tablet ist ein anderer: Die Menschen zu mehr gesünderen Rezepten verleiten.

Die Idee selbst ist übrigens nicht neu, das Chop-Syc ist lediglich ein erster funktionierender Prototyp.

[Quelle: Sharp Labs | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,710 Sekunden