Shazam baut Angebot aus mit Spotify-Integration

Geschrieben von

Shazam

Zu den Pionieren was das Erkennen von Musik im Radio betrifft kann ohne größere Probleme Shazam zählen. Seit seinem Start 2002 hat der Dienst eine enorme Entwicklung durchgemacht und nun will man dieses Weg weiter fortsetzen. Dazu holt sich das Unternehmen neben neuen Funktionen unter anderem mit Spotify einen neuen Partner mit an Bord.

Mit einer ganzen Reihe von Updates was die Funktionsvielfalt der App betrifft, will sich Shazam für die Zukunft rüsten. Ein erster Schritt auf diesem Weg ist neben der neuen Oberfläche zum Beispiel ein integrierter Musik-Player, mit welchem man auf den riesigen Katalog von Spotify zugreifen kann. Denn der größte Streaming-Dienstleister der Welt lässt sich ab sofort in der Shazam-App verknüpfen und dort auch nutzen, inklusive der Playlisten-Funktion von Spotify. Wer also einen neuen Titel im Radio oder im Fernsehen hört, der kann sich künftig dank seines Spotify-Accounts gleich noch weitere Stücke des jeweiligen Künstlers anhören.

Die erkannten Titel landen zudem automatisch in einer speziellen Shazam-Playlist, womit man „Buch führen“ kann über seine Neuentdeckungen aus der App. Oder man speichert die erkannten Titel in einer anderen Playlist, die Entwickler lassen dem Nutzer in diesem Bereich die freie Auswahl. Allerdings können Spotify-Abonnenten die Funktion bis auf weiteres nur mit Apple-Hardware nutzen, da das Update der Shazam-App für Android erst in den kommenden Tagen bereit stehen wird.

Shazam – Musik
Preis: Kostenlos

Bis dahin kann man sich ja die neue „Hall of Fame“ des ebenfalls runderneuerten Portals auf Shazam.com anschauen, in welcher die besonders erfolgreichen Künstler der Plattform aufgelistet sind. Unter anderem sind die Musiker Avicii, Gotye, Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell sowie Passenger die ersten aufgeführten Künstler.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


220 Abfragen in 0,879 Sekunden