So sieht das Motorola Moto X+1 aus

Geschrieben von

Motorola Moto X+1

Auch wenn Motorola dieses Jahr nicht auf der IFA vor Ort zugegen sein wird stellt das Unternehmen im Rahmen der in Berlin stattfindenden Messe sein Motorola Moto X+1 vor. Das wird am 4. September der Fall sein, nach wie vor gibt es aber die eine oder andere Unklarheit was das Smartphone betrifft. Und genau das nutz Evan Blass als richtigen großen Abschied aus.

Einer der größten Leaker in der Vergangenheit ist Evan Blass gewesen, den die meisten wohl eher unter seinem Pseudonym @evleaks kennen dürften. Zahlreiche Smartphones, Tablets und andere Geräte wurden über seinen Twitter-Account zum Teil schon Wochen vorher veröffentlicht, noch bevor die Hersteller ihre Neuheiten offiziell vorstellen konnten. Nun muss Blass jedoch aus gesundheitlichen Gründen seinen Job aufgeben (zum Beitrag) und verabschiedet sich mit einem Paukenschlag.

Moto X+1 als krönenden Abschluss

Eigentlich dachten wir das die Pressetauglichen Fotos der Moto 360 (zum Beitrag) sein Abschiedsgeschenk gewesen sind, aber dem ist nicht so. Das Motorola Moto X+1 ist das große Ding mit dem sich Evan Blass endgültig aus dem Geschäft der Leaks zurückzieht. Und was man auf dem Bild erkennt ist ein fast schon etwas zu groß gewordenes Moto E vom Design her und dennoch hat es den Touch eines Moto X. Zu Sehen ist auf dem Bild das schwarze und weiße Modell des Moto X+1 wobei nicht ganz klar ist, ob die Rückseite aus Holz bzw. mit Holzmaserung  fest zum weißen Modell gehört oder eine extra Option im Moto Maker bleibt. Und so sieht das gute Stück aus.

Motorola Moto X+1 Leak

Das Pressematerial von Evan Blass deckt sich übrigens mit früheren Foto-Leaks (zum Beitrag). Was das Moto X+1 mit seinem Vorgänger jedenfalls gemeinsam zu haben scheint ist eine sehr kompakte Bauweise, wenn man sich das Smartphone mal so anschaut. Der Rahmen ist relativ schmal, der Platz unterhalb des Displays sehr klein und auch oberhalb des Displays vom Moto X+1 wird nicht gerade viel Platz verschwendet von Motorola. Wenn jetzt noch die Hardware stimmt in Form eines Snapdragon 801 Quad-Core mit 2,5 GHz und dem vermuteten 5,2 Zoll FullHD Display (zum Beitrag), dann könnte Motorola mit seinem Moto X+1 wieder ganz weit oben mitspielen.

Sofern sich das Unternehmen nicht wieder über ein halbes Jahr Zeit lässt mit einer Veröffentlichung in Europa. Ob das Datum mit dem 17. September etwas zu bedeuten hat – der Verkaufsstart zum Beispiel – werden wir noch früh genug erfahren (zum Beitrag).

[Quelle: Evan Blass]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,435 Sekunden