Siswoo R9 Darkmoon: Ein Phablet mit zweitem E-Ink Display

Geschrieben von

Siswoo R9 Darkmoon

Ein Display auf Basis der E-Ink Technologie verbraucht nur einen Bruchteil der Energie eines herkömmlichen Displays und genau ist das Highlight des Siswoo R9 Darkmoon. Das Android Smartphone aus China will sich mehr als nur deutlich mit dem YotaPhone 2 anlegen, wobei wie zu erwarten etwas andere Hardware verbaut ist.

E-Ink ist eine besonders Energie-effiziente Display-Technologie, welche das russisch-stämmige Unternehmen Yota Devices im aktuellen YotaPhone 2 (zum Beitrag) nutzt. Auch wenn es ein enormer Fortschritt gegenüber dem ersten YotaPhone ist (zum Beitrag), so hat es einen großen Nachteil: Es ist verdammt teuer. Das Siswoo R9 Darkmoon könnte daher für Interessierte genau richtig sein, sofern man sich auf ein etwas größeres Smartphone mit ansonsten recht ähnlichen Eckdaten einlassen kann.

Zweites Display im Siswoo R9 Darkmoon

Das es sich um ein typisches Android Smartphone aus China handelt zeigen mehrere Dinge: Das Siswoo R9 Darkmoon bietet Unterstützung für zwei SIM-Karten und es kommt ein MediaTek Prozessor zum Einsatz. Dinge die man von unzähligen China-Smartphones bereits kennt, aber das R9 Darkmoon von Siswoo hat mit dem auf der Rückseite verbauten E-Ink Display dennoch etwas ganz besonderes, womit es sich aus der Masse hervorhebt:

Mit diesem Display positioniert sich das Siswoo R9 Darkmoon eindeutig als direkter Konkurrent zum YotaPhone 2, dürfte aber um einiges günstiger sein. Zusätzlich bietet das Smartphone von Siswoo neben einem LTE-Modem die übliche Dual-SIM-Unterstützung mit Dual Standby auf, was eine gleichzeitige Erreichbarkeit auf beiden SIM-Karten bedeutet. Technisch darf man sich zudem auf folgendes freuen:

  • 5,5 Zoll IPS Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • 5 Zoll E-Ink Display mit 960 x 540 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6752 Octa-Core mit 64-Bit und 1,7 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • WLAN-n, Bluetooth 4.0, GPS, NFC, LTE
  • 13 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, 8 Megapixel Frontkamera
  • 152 x 77.7 x 8.9mm
  • 3.000 mAh Akku mit Wireless Qi Support
  • Android 5.0 Lollipop

Während das YotaPhone 2 derzeit nach wie vor 698,99 Euro ohne Vertrag kostet, dürfte das Siswoo R9 Darkmoon durchaus um die 300 bis 400 Euro kosten. Bisher stehen jedoch weder Preis noch ein Datum für den Verkauf fest.

Quelle: GizmoChina]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,419 Sekunden