Skully AR-1: Android im Motorradhelm

Geschrieben von

Skully AR-1

Bei IndieGoGo hat derzeit der Skully AR-1 getaufte Motorradhelm sein erhofftes Spendenziel deutlich übertroffen und das bei noch knapp 30 verbleibenden Tagen für die Kampagne. Da fragt man sich erst einmal: Was ist denn so besonders an dem Helm? Nun, es ist Android, was sich über ein im Visier befindliches Headup-Display nutzen lässt.

Die meisten wirklich genialen Ideen kommen in der Regel nicht von großen Herstellern der Branche wie Samsung, HTC oder Apple. Nein, richtig clevere Gedanken machen sich meistens kleinere Unternehmen, StartUps und Privatpersonen, welche jedoch vor großen Hürden stehen wenn es um die Realisierung geht. Aber dafür gibt es ja die Crowdfunding-Plattformen wie IndieGoGo, wo die Idee des Skully AR-1 auf regen Anklang findet. Zwar wird Android L seinen Weg in Fahrzeuge finden, aber Motorräder sind damit nicht gemeint. Eine Lücke die Skully zu schließen versucht.

Skully AR-1 für den modernen Asphalt-Helden

Bei diesem Helm handelt es sich rein äußerlich gesehen erst einmal um nichts Besonderes: Er sieht aus wie jeder andere Helm, lediglich etwas windschnittiger. Das täuscht aber, denn das Visier des Skully AR-1 wird durch allerlei Technik im Inneren zu einem HeadUp-Display umfunktioniert, auf welchem ein vollwertiges Android als Betriebssystem läuft. Das ermöglicht GPS-Navigation und weitere Spielereien auf dem Visier, schließlich gibt es mit Android kaum Grenzen was Apps betrifft.

Mit Hilfe einer auf der Rückseite des Helmes untergebrachten Kamera, kann man über das Visier des Skully AR-1 auch einen Blick auf das Geschehen hinter einem werfen. Und was wäre schon ein smarter Helm, wenn man ihn nicht mit seinem Smartphone verbinden könnte, richtig? Deswegen lässt sich der eigene mobile Begleiter mit dem Skully AR-1 koppeln, um beispielsweise Musik hören zu können, im Internet zu Surfen oder andere Dinge.

Noch läuft die IndieGoGo-Kampagne, aber das Ziel von 250.000 US-Dollar ist schon längst erreicht worden. Mit 1.399 US-Dollar ist man zumindest in den USA schon dabei, international sind es 1.599 US-Dollar für den Skully AR-1 Motorradhelm. Den Helm selbst wird es in den Farben Schwarz oder Weiß geben und die Auslieferung der ersten Charge ist für Mai 2015 eingeplant.

[Quelle: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,408 Sekunden