Sky Go Android: Unbekannter Termin und Server-Probleme

Geschrieben von

Sky Go Android

Sky ist der führende Anbieter in Deutschland wenn es um das Thema Pay TV geht und das in erster Linie wegen zwei Dingen: Einer exklusiven Lizenz für den Großteil aller Spiele im deutschen und internationalen Profi-Fußball und wegen der Sache mit Sky Go. Gerade letzteres macht aber in letzter Zeit mit technischen Störungen und dem fehlenden Sky Go Android von sich Reden.

Mit 3,9 Millionen direkten Kunden kann sich der Pay-TV-Anbieter Sky durchaus zufrieden geben, da man im Laufe der letzten Jahre die Anzahl der Kunden kontinuierlich steigern konnte. Das die Veränderungen des seit 2010 als CEO von Sky amtierenden Brian Sullivan endlich Früchte zeigen beweist auch die Tatsache, dass das Unternehmen dieses Jahr erstmals unterm Strich einen Gewinn erwirtschaften kann. da fehlt eigentlich nur noch Sky Go Android um das Glück perfekt zu machen.

Wann kommt es denn nun, das Sky Go Android?

Aber genau da ist trotz etlicher Ankündigungen und vor allem echten Lebenszeichen (!) in den letzten Wochen und Monaten im Prinzip nicht das geringste passiert. Noch immer schauen Android-Besitzer wortwörtlich in die Röhre, da Sky Go Android noch immer nicht offiziell vorgestellt wurde. Dabei wurde Ende Oktober eine funktionierende Sky Go Android App auf einem Nexus 5 gezeigt und Brian Sullivan höchstselbst hatte die App von Sky Go für Android noch zuletzt angedeutet (zum Beitrag).

Als Sky-Kunde fühlt man sich da natürlich zu Recht verarscht, zumal Android schon seit langem mehr als eindeutig das meist genutzte Betriebssystem auf mobilen Geräten ist. Da hätte man als Anbieter für Pay TV erst Recht auf eine solch große potentielle Kundenbasis setzen müssen. Zumal das Unternehmen mit „Sky Go für Alle“ wirbt. Nur müsste das eben auch Android umfassen und nicht nur Besitzer eines iOS-Gerätes von Apple.

„Ausfälle sind nicht Schuld der Server“

Andererseits könnte man fast auch ein wenig froh darüber sein, da Sky in den letzten Wochen mit erheblichen Problemen bei der Übertragung von Live-Spielen der Deutschen Fußballbundesliga hatte. Wenn da Hunderttausende wenn nicht sogar Millionen Sky Go Android mit geschaut hätten, wären die Server komplett in die Knie gegangen. Das Unternehmen selbst weißt jedoch alle Vorwürfe von sich, dass die Server für die Ausfälle der letzten Zeit verantwortlich gewesen seien. Ob man das glaubt ist natürlich eine andere Sache bei rund 600.000 registrierten Sky-Go-Nutzern. Übrigens ist auch heute wieder eine nicht egrade kleine Zahl an Sky-Go-Nutzern von den Server-Ausfällen betroffen.

So kann das Unternehmen sich jedoch auf den definitiv zu erwartenden Ansturm besser wappnen, indem die Server-Farmen nebst der nötigen Breitband-Anbindung noch schnell ein wenig ausgebaut werden und sich für den Härtefall vorbereiten, bevor Sky Go für Android mit auf die Server zugreifen will. Denn das dürfte wohl das letzte sein, was das eh schon im Bezug zur öffentlichen Meinung arg gebeutelte Unternehmen gebrauchen kann: Zusammenbrechende Server, sobald Sky Go Android Nutzer Fußball auch unterwegs auf ihrem Android-Smartphone oder -Tablet anschauen wollen. Sofern es noch kein Android 5.0 Lollipop hat (zum Beitrag).

Und eines ist schon jetzt klar: Sobald Sky Go für Android freigegeben wird, dürfte sich Sky auf zahlreiche neue Abos freuen.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,427 Sekunden