Sky Go Android und Chromecast: Xposed-Modul macht es möglich

Geschrieben von

Sky Go Android

Auf Sky Go Android haben Hunderttausende Kunden von Sky seit Jahren gewartet und nun ist es tatsächlich soweit: Die Android-App hat vor gut anderthalb Wochen ihren Weg ganz offiziell in den Google Play Store geschafft. Nur der Chromecast von Google wird nicht unterstützt, aber das muss ja nicht so bleiben. Es braucht nur Root.

Der funktionierende Root-Zugriff alleine reicht dazu allerdings nicht aus, denn der ist nur ein Zwischenschritt zum Xposed Framework, welches wiederum mit dem SkyCast Modul den Stream von Sky Go Android auf den Fernseher zaubern kann. Wie man das Xposed Framework installiert sollte bekannt sein, ansonsten hilft dieser Thread bei den XDA Developers weiter. Das Modul selbst gibt es im Xposed Repository oder als quelloffenes Paket bei GitHub zum selbst anpassen wenn was nicht so klappt wie gewünscht.

Nach Installation und erfolgreicher Aktivierung des Moduls wird vereinfacht die Sperre der Sky Go Android App ausgehebelt, sodass nicht nur der Chromecast über die Screen-Mirroring-Funktion – auf Deutsch als „Bildschirm übertragen“ bezeichnet – ansprechen sondern auch der HDMI-Ausgang des Android Smartphones oder Tablets, sofern ein solcher Ausgang vorhanden ist. Passt sozusagen ideal für diejenigen die sich die App von Sky Go für Android manuell auf ihrem offiziell (noch?) nicht unterstützten Smartphone oder Tablet installieren wollen und über fortgeschrittene Kenntnisse verfügen:

Anleitung: Sky Go Android für nicht-unterstützte Geräte

Damit zeigt die Android-Plattform einmal mehr ihre Offenheit und bestätigt, dass das Rooten eines Android Smartphone oder Android Tablet durchaus seine Daseinsberechtigung hat. Allerdings sei noch darauf hingewiesen, dass das Xposed Framework bis einschließlich Android 4.4 KitKat funktioniert. Für Android 5.0 Lollipop ist bisher keine Unterstützung in Sicht.

[Quelle: Xposed Repository]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,400 Sekunden