Sky Go beliebt wie nie zuvor für Sky-Blockbuster

Geschrieben von

Sky Go für Android oder Sky Go Android

Wer in Deutschland mobiles Fernsehen genießen will, der kommt an Sky Go des Pay-TV-Anbieters Sky nicht drum herum. Nachdem sich der Konzern nach längerem Warten für Android geöffnet hat gibt es nun positive Zahlen zu verkünden: Immer mehr Kunden schauen sich die Skjy-Blockbuster lieber von unterwegs an als über den Fernseher.

In einer aktuellen Studie zu den Sehgewohnheiten hat Sky heraus gefunden, dass die sogenannten nicht-linearen Abrufe für Filme über Sky Go und auch Sky on Demand im letzten Jahr zusammengerechnet im Schnitt um über 60 Prozent zugenommen haben. Sprich, immer mehr Kunden schauen sich Blockbuster lieber unabhängig von einem festen Sendeplan an und das immer öfters auch mobil über Smartphone oder Tablet.

Trotzdem ist das lineare Anschauen mit über 84 Prozent am beliebtesten bei Sky-Kunden. Wie viel genau von de 16 Prozent der nicht-linear angeschauten Top-Kinofilme dabei auf Sky Go alleine entfallen nannte das Unternehmen nicht.
Würde das Unternehmen die offizielle Kompatibilität zu weiteren Android-Modellen und vor allem -Hersteller erweitern, könnte sich der Anteil sicherlich erheblich vergrößern. Bis dahin muss man mit unserer nachfolgenden Anleitung Vorlieb nehmen:

Anleitung: Sky Go Android für nicht-unterstützte Geräte

Der beliebteste Blockbuster 2015 bei Sky war die deutsche Komödie „Fuck ju Göhte“, welcher über 3,48 Millionen Mal abgerufen wurde – davon alleine über 300.000 Mal über Sky Go und 240.000 Mal über Sky on Demand. Auf dem zweiten Platz folgt „Guardians of the Galaxy“ aus den Marvel Studios mit 2,67 Millionen Zuschauern, während der SciFi-Action-Film „Edge of Tomorrow“ mit 1,97 Millionen Zuschauern den Abschluss der Top 3 bildet. Die Top 5 werden mit „Godzilla“ (1,9 Millionen Zuschauer) und „Escape Plan“ mit 1,87 Millionen Zuschauern komplettiert.
Interessante Rand-Information: Deutsche Produktionen sind nach wie vor bis auf wenige Ausnahmen nicht allzu beliebt bei Pay-TV-Abonnenten.

Laut Sky Media Geschäftsführer Martin Michel zeigt die Statistik deutlich, dass sich der TV-Konsum durch die modernen Möglichkeiten fern zu sehen deutlich wandelt. Vor allem mobile Geräte abseits des klassischen Fernsehers bekommen dabei zunehmend mehr Bedeutung und das wird Sky wohl auf langfristige Sicht auch für seine Werbe-Kunden nutzen.

Durch die gezielte Ausstrahlung von passender Werbung für das jeweilige Endgerät sind neue Szenarien denkbar, in denen Smartphone-Nutzer zum Beispiel interaktiv in die Werbung einbezogen werden können. Immerhin hatte letztes Jahr eine Studie aufgezeigt, dass Nutzer von Sky Go als Trendbewusst gelten (zum Beitrag) und ihr Umfeld entscheidend mitprägen können. Für Werbe-Treibende ein wichtiger Faktor, um die Reichweite der eigenen Produkte signifikant zu verbessern. Zumal der sogenannte Super-Spot nach dem Ende der eigentlichen Werbung und kurz vor dem Fortführen des Programms besonders stark wahrgenommen wird.

Hilfreich ist dabei auch die Universal-App von Sky Go, womit neben Tablet-Nutzern auch Besitzer eines Windows 10 Mobile Smartphone in den Genuss des Live-TV und Streaming-Angebots von Sky kommen (zum Beitrag). Gute Voraussetzungen also, um Kunden als auch Werbe-Partner glücklich zu machen.

[Quelle: Sky]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,458 Sekunden