Sky Go für Android: Erstes Update zeigt Tablet Unterstützung

Geschrieben von

Sky Go für Android

Jahrelang mussten deutsche Nutzer auf eine Android App von Sky Go warten, während Kunden von Sky auf der britischen Insel bereits seit längerem auch auf ihrem Android Smartphone oder Android Tablet die Pay-TV-Inhalten konsumieren konnten. Nun zeigen sich die Briten erneut als Vorreiter, denn die Sky Go Android App hat nun ein Update auf die Version 5.0 mit Tablet-Optimierungen erhalten.

Denn mit dem neusten Update bringt die App eine spezielle Oberfläche für Android Tablets in Großbritannien mit sich, womit die Nutzung auf diesen Geräten deutlich einfacher wird. Unter anderem zeigt sich das durch eine neue Startseite für Sky Go Android und dem neuen Modus im Querformat. Letzteren können deutsche Nutzer zwar auch auf den wenigen offiziell unterstützten Tablet-Modellen mit Android nutzen, jedoch ist das eben nur ein kleiner Teil des eigentlichen Update.

Sky Go Update auf Version 5.0

Denn auch für Android Smartphones bietet die neue Version 5.0 einige Optimierungen an der Oberfläche, wobei sich die Entwickler dazu nicht näher äußern. Den ersten Vergleichen mit der für deutsche Kunden verfügbaren App ist das optische Auftreten heller und klarer strukturiert. Zum Beispiel sind auf der Startseite Filme und Serien in einem größeren Vorschaubild zu sehen und erst mit einem Tap auf das jeweilige Thumbnail kommt eine Beschreibung zum Vorschein.

Neu ist zudem auch der nochmals einfacher gestaltete Zugriff auf den Sportbereich, wie entsprechende News, Konferenzschaltungen sowie Live-Übertragungen.  Aber auch Serien nebst Filme für Kinder sind mit der Sky Go Version 5.0 schneller erreichbar. Damit ist das Update der britischen Sky Go App für Android Geräte auch ein Stück weiter familienfreundlicher. Das die Entwickler zusätzlich etliche lästige Fehler mit der App behoben und deren Stabilität verbessert haben, versteht sich von selbst.

Abgesehen davon, dass die britische App von Sky Go nicht nur seit Jahren verfügbar ist, liegt deren größter Vorteil in der Unterstützung von einer Unmenge an mehr Geräten mit mindestens Android 4.0 Ice Cream Sandwich und neuer. Daran sollte sich der deutsche Ableger von Sky mal eine ganz große Scheibe abschneiden, denn ein größeres Problem scheint das ja nicht zu sein, wie unsere folgenden Anleitungen für Sky Go und Sky Online zeigen:

Anleitung: Sky Go Android für nicht-unterstützte Geräte

Anleitung: Sky Online Android für nicht-unterstützte Geräte

Was in der deutschen wie auch britischen Version von Sky Go nach wie vor nicht funktioniert, ist das Streamen des Bildes an einen Google Chromecast. Dieser ist bisher lediglich über einen eher unbequemen Umweg nutzbar (zum Beitrag). Immerhin hat Sky mittlerweile auch eine Universal App im Windows Store veröffentlicht, womit auch Nutzer eines Windows 10 Mobile Smartphones das Programm von Sky Go anschauen können.

Die neue Version der Sky Go Android App selbst steht bereits im Google Play Store zum Download bereit, weswegen wir die Hoffnung hegen, dass auch deutsche Kunden schon bald mit einem neuen Update rechnen können, welches nicht nur ein weiteres verbessertes Design besitzt, sondern auch noch deutlich an der Stabilität schraubt und – ganz wichtig – offiziell weitere Geräte von HTC, HUAWEI, LG und Motorola unterstützt.

Denn genau das ist nach wie vor der größte Nachteil: Lediglich eine Handvoll Geräte von Samsung und Sony sowie die beiden Google-Modelle Nexus 5 und Nexus 7 Devices werden unterstützt. Die Liste der offiziellen Android Smartphones und Android Tablet Modelle die den gnädigen Sky Support bieten, findet ihr hier.

Sky Go
Preis: Kostenlos
Sky Go
Entwickler: Sky
Preis: Kostenlos
Sky Go
Entwickler: Sky Deutschland AG
Preis: Kostenlos
[Quelle: AndroidHeadlines]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


233 Abfragen in 0,469 Sekunden