Smart Lock: Android entsperren mit Vertrauenswürdiger Stimme

Geschrieben von

Smart Lock mit OK Google

Mit jeder neuen Version von Android erhöht Google die Sicherheit, was zum Beispiel mit Android 5.0 Lollipop die Funktion Smart Lock hervor gebracht hat. Dieses zweischneidige Schwert der Absicherung des eigenen Android Smartphones bekommt demnächst eine neue Funktion spendiert und die Sprachsteuerung von Google Now spielt dabei eine wichtige Rolle.

Je stärker wir unser Android Smartphone in unseren Alltag einsetzen, umso mehr private oder auch berufliche Daten finden sich auf dem Gerät ein. Diese will bzw. muss man auch entsprechend schützen, was unter anderen diverse Apps zur Sicherheit hervor brachte. Mit Android 5.0 Lollipop führte Google unter anderem Smart Lock ein, was die Sicherheit an sich nur unwesentlich erhöhte, sie aber um einiges bequemer machte. In Zukunft wird es eine weitere Möglichkeit dafür geben.

Smart Lock hört zu

Was die Sicherheitsfunktion künftig neu hinzu lernen wird, ist das Entsperren mit der eigenen Stimme. In Smart Lock wird man künftig seine eigene Stimme als „Vertrauenswürdige Stimme“ registrieren können, welche man unter anderem in Google Now für den Aktivierungsbefehl OK Google antrainiert hat. Wer die Google Play Dienste in der Version 7 auf seinem Android Gerät besitzt, könnte theoretisch die Funktion schon nutzen, denn diese wird bereits für die ersten Android-Nutzer freigeschaltet.

Das diese Entsperr-Methode für das Gerät weniger sicher ist als andere Möglichkeiten, dürfte sich von selbst verstehen. Will man dennoch seine Stimme in Smart Lock aktivieren, lässt sich das Android Smartphone oder Android Tablet mit mindestens Android 5.0 Lollipop – Smart Lock ist erst ab dieser Android-Version implementiert – nur mit Hilfe des OK Google Sprachbefehl entsperren und für diverse Suchanfragen bei Google verwenden.

Damit erweitert Google Smart Lock um die nächste Möglichkeit, sein Android Gerät zu entsperren. erst vor einigen Wochen wurde die On-Body Detection freigeschaltet (zum Beitrag), welche ihrerseits kontroverse Diskussionen um die Nützlichkeit hervor brachte. Ob die neue Entsperr-Methode mit Okay Google jedoch wirklich großen Anklang findet, darf an gerne bezweifeln. Am sichersten ist noch immer ein Entsperrmuster oder eine PIN und letzteres am besten noch mit einem dynamischen Tasten-Feld, dessen Tasten sich bei jedem Einschalten neu verteilen.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,471 Sekunden