Snapdragon 820: Kyro-Kern von Qualcomm mit flotten 3 GHz

Geschrieben von

Qualcomm Snapdragon 820

Der Snapdragon 810 hat Qualcomm wegen seiner anhaltenden Hitze-Probleme einen immensen Image-Schaden beschert, welcher mit dem Nachfolger Snapdragon 820 nach Möglichkeit wieder wettgemacht werden soll. Ob der kalifornische Konzern die Erwartungen erfüllen kann dürfen die ersten Smartphone-Hersteller demnächst erproben. Der Konzern hat die Spezifikationen finalisiert und diese lassen aufhorchen.

Als Apple 2013 mit dem iPhone 5s den weltweit ersten 64-Bit fähigen Smartphone-Prozessor enthüllte, war die gesamte Branche geschockt (zum Beitrag). Qualcomm und Co. haben ihre Entwicklungen erheblich beschleunigen müssen und was dabei raus kommen kann, zeigt das Beispiel des Snapdragon 810 leider nur zu gut. Der Prozessor und das aktuelle Top-Modell von Qualcomm wird unter Last viel zu heiß, weswegen der Snapdragon 820 als offizieller Nachfolger es nun richten muss. Zu genau diesem Chip gibt es neue Infos.

Neues zum Snapdragon 820

So wird unter anderem Samsung als Produzent genannt, denn der kommende Qualcomm Snapdragon 820 soll in 14-nm-Verfahren hergestellt werden. Derzeit ist nur Samsung in der Lage solche Prozessoren zu produzieren und das auch in der Menge, die Qualcomm vermutlich benötigen wird. Das für sich genommen ist nichts Neues (zum Beitrag), aber das der maximale Takt der einzelnen 64-Bit fähigen Kyro-Kerne bei maximal 3 GHz liegen soll ist sehr wohl neu.

Damit wird der Snapdragon 820 vermutlich erheblich leistungsfähiger sein als sein Vorgänger, was unweigerlich die Frage nach der Abwärme aufwirft. Zu vergleichen sind die beiden Prozessoren nur bedingt, denn beginnend mit dem Snapdragon 820 wird Qualcomm auf ein eigenes Chip-Design mit der Bezeichnung Kyro setzen, während bisher noch für die 64-Bit fähigen Prozessoren des Konzerns das von ARM lizenzierte Standard-Design zum Einsatz kommt. Insofern kann sich in Sachen Leistung, Energieaufnahme und Abwärme erheblich etwas getan haben. Hoffentlich im positiven Sinne.

Zu den ersten Smartphone-Hersteller, welche den Snapdragon 820 in ihren Geräten verbauen, sollen neben Xiaomi und dessen Xiaomi Mi5 auch HTC und Sony gehören. Den Japaner wird nachgesagt, dass das Sony Xperia Z5 mit dem neuen Qualcomm-Chip ausgerüstet sei und je nach Verfügbarkeit des Snapdragon 820 schon dieses oder erst nächstes Jahr vorgestellt wird (zum Beitrag).

Letzten Endes wird sich eh nur eine Frage stellen: Wird der Snapdragon 820 überhitzen wie der Snapdragon 810?

[Quelle: Mobile Dad]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,405 Sekunden