Snapdragon 820: Superschnelles LTE und QuickCharge 3.0

Geschrieben von

Qualcomm Snapdragon 820

Mit dem Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor war Qualcomm ein wenig zu schnell auf den Markt geprescht, weswegen das angekratzte Image nun der Nachfolger Snapdragon 820 wieder ein wenig aufpolieren soll. Frühestens in der ersten Jahreshälfte 2016 soll der Chip verfügbar sein und bis dahin preist Qualcomm Stückchenweise die vielen Neuheiten des nächsten Top-Prozessors an.

Das der Nachfolger des vor allem in der Wärmeabgabe oft zu Recht kritisierten Snapdragon 810 kleiner, schneller und Energie-effizienter wird, ist bereits zur Genüge bekannt (zum Beitrag). Auch das Samsung den Snapdragon 820 aufgrund des angewendeten Fertigungsverfahrens herstellt ist bekannt, aber noch hat Qualcomm eben nicht alles verraten. Wie zum Beispiel das neue X12 LTE-Modem, welches mal so richtig schnell ist.

Flottes LTE mit dem Snapdragon 820

Dem neusten Teaser von Qualcomm nach wird der Snapdragon 820 der weltweit erste Smartphone-Prozessor sein, welcher die beiden Standards LTE Cat12 und Cat13 unterstützt. Das heißt nichts anderes, dass ein Gerät mit Qualcomms kommenden Flaggschiff-Chip im Download bis zu 600 Mbit/Sekunde schafft und im Upload sogar bis zu 150 Mbit/Sekunde. Das eigentliche Highlight des LTE-Modems ist jedoch das sogenannte LTE-U (LTE in Unlicensed), was die spontane Errichtung kleiner Mikrozellen unter Verwendung von unlizensierten LTE-Frequenzen erlaubt.

Qualcomm erklärt dies folgendermaßen: Netzbetreiber können mit LTE-U an Orten mit besonders hoher LTE-Nachfrage sogenannte „Small Cells“ errichten, um Nutzern eines Gerätes mit Snapdragon 820 zusätzliche LTE-Frequenzen zur Verfügung zu stellen, deren Lizenz der Netzbetreiber jedoch nicht hat. Wer an einem Flughafen mit LTE normalerweise kaum voran kommt, der wird mit LTE-U und dank dem Snapdragon 820 einen ordentlichen Boost zu spüren bekommen. Das Ergebnis hat Qualcomm in einem kleinen Video festgehalten:

Eine solche Verbesserung benötigt am Ende des Tages jedoch auch einiges mehr an Energie, was die Techniker von Qualcomm mit bedacht haben. So wird der Snapdragon 820 der erste Prozessor sein, welcher die neue QuickCharge 3.0 Technologie von Qualcomm unterstützt. Das heißt, dass ein Smartphone oder Tablet innerhalb von 30 Minuten bis zu 80 Prozent der Akku-Kapazität wieder aufgetankt hat. Bis zu 20 V soll der neue Standard verkraften und das jeweilige Gerät soll über Intelligent Negotiation for Optimum Voltage (INOV) genau und vor allem dynamisch bestimmen können, wie viel Energie es gerade aufnehmen kann.

Aber auch an anderer Stelle haben die Techniker einige Verbesserungen durchgeführt, was natürlich auch auf das WLAN-Modem zutrifft. So werden Verbindungen via WLAN 802.11ac im Idealfall bis zu dreimal schneller durch 2×2 MU-MIMO und sogar die ersten Vorbereitungen für WLAN 802.11ad sind eingebaut. Kurzum: Der Snapdragon 820 wird richtig flottes WLAN im Gigabit-Bereich beherrschen.

Auf Seiten des Telöefonierens kann der Snapdragon 820 nun flotter zwischen einem normalen Datenanruf und WLAN-Anruf hin und her wechseln, je nachdem welcher Weg für das Gespräch aktuell besser ist von der Geschwindigkeit her und der Qualität. Das HD-Videoanrufe nun nativ von dem Chip unterstützt werden ist da fast schon zu erwarten. Damit kann man aus einem normalen Gespräch heraus direkt auf einen Videoanruf wechseln.

Da freut man sich gleich noch mehr auf das kommende Sony Xperia Z5 Ultra, welches eines der ersten Geräte mit dem neuen Snapdragon 820 werden soll (zum Beitrag). Außerdem wird das Xiaomi Mi5 mit dem Chip in Verbindung gebracht, ebenso wie das Samsung Galaxy S7 und das Flaggschiff-Smartphone nach dem HTC ONe A9.

[Quelle: Qualcomm]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: How To Root Qualcomm Snapdragon Devices | TRANDING NEWS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,479 Sekunden