Snapdragon 820: Was kann die nächste Nexus 6 (2015) CPU?

Geschrieben von

qualcomm_snapdragonNun sollte es nicht mehr wirklich lange dauern und Google veröffentlicht mit dem Nexus 5 (2015) von LG und dem Nexus 6 (2015) von Huawei gleich 2 Entwickler Smartphones für dieses Jahr. Je nachdem welchen Gerüchten man Glauben schenken darf, wird beiden Android M Smartphones ein Snapdragon 820 von Qualcomm zugesprochen. Doch zu was ist der SoC in der Lage und wie realistisch sind die Vermutungen?

Snapdragon 810

Qualcomm hatte es in der Vergangenheit mit dem Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor nicht immer leicht. Wurde ihm doch gerade in Zusammenhang mit dem LG G Flex 2 als auch dem HTC One M9 mehr als einmal eine zu starke Hitzeentwicklung unter Last nachgesagt, die unter Umständen bis hin zum Neustart des Smartphones führen konnte. Zwar will man dieses Problem mehr oder weniger komfortabel gelöst haben, in dem man einfach eine zu hohe Taktfrequenz nicht zulässt, ein fader Beigeschmack bleibt jedoch dennoch. In wie weit die von OnePlus für das OnePlus 2 Smartphone propagierte Version 2.1 des Snapdragon 810 mit zusätzlichen Kühlvorrichtungen einer Überhitzung Abhilfe schafft, muss jedoch erst noch geprüft werden.

Snapdragon 820

Insofern muss es also der Nachfolger richten und den guten Namen von Qualcomm wieder herstellen. Bereits vor knapp 2 Wochen berichteten wir über mögliche Spekulationen des 64-Bit Snapdragon 820 Octa-Core-Prozessors aus dem kalifornischen Unternehmen Qualcomm. Dienstag kommende Woche, den 11. August will das Unternehmen nun in Los Angeles den neuen SoC (System on a Chip) offiziell vorstellen, was zugleich auch einige neue Erkenntnisse mit sich bringt.

So wird unsere Vermutung bestätigt, das Qualcomm den Snapdragon 820 im 14-nm-Verfahren herstellt, was zugleich Samsung als Produzent auf den Plan wirft, da TSMC zu einer solchen Fertigung aktuell nicht in der Lage ist und zum anderen so die gewünschte Hitze-Reduzierung gewährleistet werden könnte.
Weiterhin geben die durch den chinesischen Analyst Pan Jiutang auf Sina Weibo veröffentlichten internen Qualcomm Slides bekannt, dass die Snapdragon 820 Octa-Core-CPU bis zu 35 Prozent schneller gegenüber dem 810 sein soll und bei 35 Prozent weniger Energieverbrauch, dennoch 40 Prozent mehr Leistung für die Adreno 530 GPU (Graphics Processing Unit) abliefern soll.
Das gemeinsam mit den Fakten des neuen X12 Modem, welches bis zu Cat 10 (450 Mbps) in der Lage ist, zudem die Unterstützung von Kamerasensoren bis zu 28 Megapixel und 4k-Videoaufzeichnung mit 60 Frames pro Sekunde, lassen die Hydra-Kerne des MSM8996 Chipsatz echte Begehrlichkeiten aller großen Smartphone Hersteller aufkommen. Zumal man der Snapdragon 820 CPU von Qualcomm, Taktfrequenzen bis zu 3 GHz andichtet.

snapdragon_820_150806_3_1

Nexus 5 (2015) oder Nexus 6 (2015) ?

Auch wenn viele Experten den Snapdragon 820 erst in Android Devices im kommenden Jahr sehen wollen, zeigt Qualcomm mit der kurzfristigen offiziellen Präsentation kommende Woche, dass auch in diesem Jahr mit einem Smartphone – inklusive dem stärksten 64-Bit Vertreter aus Kalifornien – zu rechnen ist.
Anwärter gibt es mit dem ASUS PadFone S2, dem Sony Xperia Z5, Xiaomi mit dem Mi5 als auch den beiden diesjährigen Nexus Smartphones Nexus 5 (2015) von LG und dem Nexus 6 (2015) Phablet von Huawei einige.
Während ich persönlich für das Nexus 5 (2015) den Snapdragon 620 (wie zuletzt berichtet ) und für das Nexus 6 (2015) den Snapdragon 820 sehe, könnte Huawei natürlich eher dazu tendieren, ihre hauseigenen HiSilcon Kirin Prozessoren bei einem so wichtigen Device, wie dem Google Nexus Smartphone verbauen zu wollen. Andersherum hat das chinesische Unternehmen schon bewiesen, dass es auch eine Qualcomm CPU (Huawei Ascend G620) verbauen kann.

Bei Sony und dem Xperia Z5 kommt es eher darauf an wann sie tatsächlich ihr nächstes „made for Bond“ Flaggschiff veröffentlichen wollen. Ist es wie von vielen vermutet die IFA 2015 Anfang September in Berlin, sehe ich wenig Chancen für eine Snapdragon 820 CPU.
Die beiden Nexus Smartphones haben allerdings noch bis November Zeit offiziell vorgestellt zu werden, um dann Ende Dezember 2015 in den Handel zu kommen. Dessen Erfolgschancen auf eine Snapdragon 820 SoC – in welchem der beiden Google Nexus Smartphones auch immer – sehen da schon deutlich besser aus.

[Quelle: Sina Weibo | via Phone Arena]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


194 Abfragen in 0,410 Sekunden