Snapdragon-befeuertes Galaxy S4: In Benchmark besser als das HTC One

Geschrieben von

snapdragon 600: galaxy s4 und htc one im benchmark

Benchmarks sind eigentlich lediglich ein Indikator dafür, wie leistungsfähig eine Hardware-Plattform bzw. ein einzelnes Gerät ist. Obwohl der Nutzen bzw. die eigentliche Aussagekraft entsprechender Benchmarks immer mal wieder in Frage gestellt wird, vergleichen viele Smartphone-Nutzer dennoch ganz gerne ihre Geräte. Und gerade zwischen Samsung und HTC entbrennt derzeit ein regelrechter Krieg, der neues Futter bekommt.

Eigentlich wurde das Galaxy S4 in Europa mit einem Exynos-Prozessor aus eigenem Hause erwartet, zumal der auf dem Blatt bärenstarke Exynos 5 Octa bzw. Exynos 5410 bereits auf der Consumer Electronics Show 2013 in Las Vegas sein Debüt hatte. Zwar fehlen bis heute nähere Informationen zu dessen Leistungsfähigkeit aber immerhin sind erste Prototypen des Galaxy S4 mit eben jenem Dual-Quadcore ausgestattet. Dennoch erscheint das Smartphone in Europa vorerst mit einem Snapdragon 600 Quadcore als Antrieb, der sich seine Sporen in der Samsung-Gemeinschaft erst noch verdienen muss.

130319_3_1

Laut einem ersten Benchmark dieses Gerätes könnte das aber klappen, denn im Geekbench 2, ein gutes Tool zum Vergleich verschiedener Plattformen, ist das Galaxy S4 mit einem Snapdragon 600 gut 500 Punkte besser bewertet worden als der Gegenspieler One von HTC, ebenfalls mit einem Snapdragon 600. Während der Qualcomm-Quadcore im One mit 1,7 GHz je Kern zu Werke geht, kitzelt Samsung lieber noch ein wenig mehr Leistung durch 1,9 GHz Takt je Kern heraus. Ob das allerdings für den Unterschied von fast 500 Punkten reicht, darf angezweifelt werden. Vielmehr dürfte Android 4.2.2 Jelly Bean noch seine Finger im Spiel haben, da das One mit Android 4.1.2 Jelly Bean läuft.

Abgesehen davon dürfte sich der Unterschied der 200 MHz Taktfrequenz im Alltag im Prinzip nicht zeigen, Leistung haben beide Smartphone absolut gut genug. Rein von der Hardware stellt sich daher eigentlich nicht die Frage, welches Smartphone nun besser ist. Lediglich in Sachen Gehäuse, Design und Software-Zusätze sollte man seine Auswahl treffen, sofern man überhaupt an einem der beiden Smartphones interessiert sei. Aber das ist ja auch das Tolle an Android: Es gibt eine große Auswahl, man kann aber man muss nicht.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
[Quelle: Primate Labs | via 9to5Google]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,649 Sekunden