So sollen die beiden Google Nexus Smartwatches aussehen

Geschrieben von

google-nexus-smartwatchKurz geschaut: Vergangene Woche berichteten wir völlig überraschend über zwei mögliche Google Nexus Smartwatches, die aufgrund der neuen Android Wear 2.0 Funktionen gemeinsam mit den Nexus Smartphones im Herbst dieses Jahres erscheinen sollen. Da das Ganze bis dato sehr abstrakt ist, haben die Kollegen von Android Police (wieder einmal) Bilder auf Basis von Original Dokumenten anfertigen lassen.

Bitte versteht mich nicht verkehrt, ich möchte hier die Arbeit der Kollegen nicht diskreditieren, nur hat man bereits schon bei den Nexus 2016 Smartphones, welche dieses Jahr von HTC gefertigt werden solche Bilder auf Basis von direkten Google Kontakten erstellt (zum Beitrag). Nur blieben trotz eigener Bilder noch offene Fragen an diesen.
Schlussendlich wird es der Herbst zeigen in wie weit diese und das nun folgende Bild einen tatsächlichen Wahrheitsgehalt haben. Die Kollegen von Android Police messen dem zumindest 7 von 10 möglichen Punkten zu.

Google Nexus Smartwatches

Wie bereits schon vergangene Woche berichtet plant Mountain View also allen Anschein nach gleich zwei Android Wear Google Nexus Smartwatches auf den Markt zu bringen (zum Beitrag). Ob diese dann tatsächlich unter dem Decknamen Nexus  – also als Entwickler Edition – an den Start gehen werden, ist bis dato ungeklärt. Gesichert gilt bisher nur die beiden Codenamen „Angelfish“ und „Swordfish“.

Angelfish Nexus Smartwatch

Die erste Uhr welche eben vorübergehend den Namen Angelfish trägt, hat ein typisches rundes Gehäuse und misst einen Durchmesser von 43,5 mm und eine Dicke von 14 mm. Sie ist mit GPS und LTE Funktionalität ausgestattet, weswegen ihr auch insgesamt 3 Buttons zugesprochen werden.
Ungewöhnlich das beide Uhren nicht den hauseigenen Armband Standard MODE unterstützen, was das Ganze in meinen Augen schon wieder ein wenig verdächtig erscheinen lässt.
Unterhalb des in der Farbe „Titanium“ erhältlichen Nexus Smartwatch wird es auch einen typischen Herzfrequenzsensor geben, welcher natürlich auch das neue Google Fit Watchface unterstützt (zum Beitrag).

nexus-smartwatch160712_3_1

Swordfish Nexus Smartwatch

Dieser ist ungewöhnlicherweise bei dem zweiten Modell mit dem Namen Swordfish vakant, was ein wenig angesichts der letzten Aktivitäten zu Android Fit verwundert (zum Beitrag). Auch der Empfang von GPS-Daten und LTE fehlt der mit circa 42 mm im Durchmesser etwas kleineren Nexus Smartwatch. Demzufolge gibt es auch „nur“ eine Taste zur Bedienung, wie man sie im Allgemeinen bei Android Wear Smartwatches her kennt.
Generell soll die Swordfish titulierte Android Wear 2.0 Smartwatch eher modisch, schlicht und unauffällig daher kommen. Vermutet werden für das Metallgehäuse welches mit 10,6mm deutlich dünner ist die verfügbaren Farben Titanium grey, Silber und Rosé Gold.

[Quelle: Android Police]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,435 Sekunden