Social-Gaming-Plattform OpenFeint schließt seine Pforten

Geschrieben von

Facebook hat einen Trend los getreten, der im Laufe der Monate und Jahre zahlreiche Nachahmer mit verschiedenen Zielgruppen aufgescheucht hat. Die Rede ist von der sozialen Vernetzung von Millionen Menschen weltweit. Nicht nur die Kommunikation untereinander liegt dabei im Fokus sondern bei manchen Netzwerken auch das Teilen von Erfolgen in Spielen.

Der bekannteste Anbieter für eine solche Social-Gaming-Plattform ist Apple mit seinem Game Center, das recht prominent in iOS für iPhone, iPod Touch und iPad genutzt wird. Allerdings vergessen viele, das OpenFeint in diesem Bereich noch vor Apple tätig war und daher auch eine gewisse Bekanntheit erlangt hat. Am 14. Dezember werden allerdings Nutzer vor verschlossenen (virtuellen) Türen stehen, da zu diesem Datum die Plattform von Betreiber GREE dicht gemacht wird. Entwickler bekommen knapp einen Monat Zeit, um ihre Apps von OpenFeint „zu befreien“.

Der Grund für die Schließung von OpenFeint ist ein recht simpler, der mit dem Besitzer GREE zu tun hat. Das japanische Unternehmen GREE hatte das 2009 gegründete OpenFeint im Jahre 2011 für knapp 104 Millionen US Dollar übernommen, um sein Engagement im Bereich Social Gaming auszubauen. In der Zwischenzeit hat GREE an seiner hauseigenen Plattform weiter gearbeitet und nun wird OpenFeint zugunsten der eigene Plattform geschlossen.

Wie bereits erwähnt haben Entwickler bis zum 14. Dezember Zeit, um ihre Apps für iOS und Android dementsprechend anzupassen. Dazu müssen Entwickler sämtliche Teile für die Funktion von OpenFeint aus ihren Apps löschen oder, was GREE natürlich weitaus mehr gefallen würde, auf GREEs eigene Plattform wechseln. Das hätte dann den Vorteil, dass die bereist gesammelten Trophäen und Errungenschaften der Spieler übertragen werden können.

Geschieht das nicht und der 14. Dezember ist gekommen, kommt es in nicht aktualisierten Spielen zu Fehlermeldungen, sobald Kontakt zu den abgeschalteten OpenFeint-Servern aufgenommen werden soll. Vorausgesetzt das OpenFeint überhaupt genutzt wird von den Spielern, weswegen es für uns mal interessant wäre zu wissen, wer von euch denn überhaupt OpenFeint aktiv (und gerne) nutzt. Also ab mit eurer Meinung in die Kommentare.

[Quelle: OpenFeint | via Gamasutra]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Also um ehrlich zusein bin ich sehr froh darüber ich hoffe die wechseln nicht zu GREE.
    Diese ganze meldung usw hatt mich nur gestört.

  2. Hab die Plattform eh nicht genutzt und ist mir auch nur vom Namen bekannt. Wusste nichtmals vor dieser News das es eine Social-Gaming-Plattform ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,447 Sekunden