Solid Explorer Update bringt Verschlüsselung durch Fingerabdruck

Geschrieben von

solid-explorer-flashnewsNachdem der sehr populäre ES Datei Explorer mit seinen letzten Eskapaden es sich auch bei dem letzten Anhänger verspielt hat, erfreut sich der Solid Explorer größter Beliebtheit. Mit dem seit letzte Nacht verteiltem Update auf die Version 2.2 dürfte sich die Kundschaft erneut erhöhen. Denn eine Multi-Windows-Funktion, AES 256 Verschlüsselung und die Unterstützung des Fingerabdrucksensor sind ab sofort Bestandteil des Datei Managers.

Solid Explorer Update

Während von der neuen Multi-Windows-Funktion nur Besitzer einer installierten Android 7.0 Nougat Version partizipieren, dürfte die nun eingeführte AES 256 Verschlüsselung bereits bei deutlich mehr Nutzern zur Verwendung kommen. Wer also wichtige Daten und Dateien aud seinem Android Smartphone mit sich führt und diese gesondert gegen Dritte sichern möchte, kann dies nun mit der entsprechenden Verschlüsselung tun.
Die Daten sind nun auch außerhalb des Datei Managers verschlüsselt und nicht einsehbar. Sehr komfortabel ist in diesem Zusammenhang die Unterstützung des Fingerabdrucksensor.

Ebenfalls zum Thema Sicherheit wurde auch gleich die Option hinzugefügt, den gesamten Solid Explorer mit einem Master Passwort oder alternativ dem Fingerabdruck, zu sichern.

Immer wieder von vielen gewünscht und auch in der Version 2.2 nun umgesetzt, ein dunkles Theme, welches nun automatisch zwischen hell und dunkel wechselt oder nach einer vorgegebener Uhrzeit.

Solid Explorer File Manager
Entwickler: NeatBytes
Preis: Kostenlos+

Alles in allem wieder einmal viele nützliche Funktionen, die den Solid Explorer zu den aktuellen Marktführern in Sachen Android Datei Manager macht und die kleine Investition von 1,99 Euro nach der 14-tägigen Testversion mehr als rechtfertigen.

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,465 Sekunden