Sonos gibt seine Kooperation mit Spotify bekannt

Geschrieben von

sonos-spotify-kooperationSonos gehört gemeinhin zu den ersten und bekanntesten Multiroom-Lautsprecher Lösungen, welche über WLAN miteinander kommunizieren. Heute nun hat das Unternehmen anlässlich einer Pressekonferenz in New York die Kooperation zu dem schwedischen Musik-Streaming-Dienst Spotify bekannt gegeben.

Sonos Kooperation

So können ab Oktober, Besitzer eines oder mehrerer Sonos Lautsprecher ihre Spotify Premium Musik genießen. Dabei ist die gewohnte Anwendung via Spotify App vom Smartphone und Tablet nahtlos möglich. Das Zauberwort heißt Spotify Connect, welche schon seit Ende 2014 im WLAN-Netzwerk integrierte Komponenten anzeigt, die Musik streamt und steuert.

Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Mit dem im Oktober ausgelieferten Sonos Update, kann die Spotify Connect App sogar die Lautsprecher außerhalb des WLAN-Netzwerk aus gesteuert werden. Spotify ist damit der erste Musik Streaming Service, der seinen Nutzern die komplette Kontrolle über ihre Musik auf Sonos-Anlagen im ganzen Haus ermöglicht, ohne dass sie dafür die Sonos App nutzen müssen.
Komplexere Einstellungen, wie beispielsweise die Gruppierung eines Multiroom, müssen dann aber über die Sonos eigene Anwendung wieder realisiert werden.

Sonos Controller Für Android
Entwickler: Sonos, Inc
Preis: Kostenlos

Sonos via Sprache steuern

Noch für uns hierzulande eher unwichtig, ist die ebenfalls bekannt gegebene Kooperation mit Amazon und ihrem Echo Lautsprecher. Denn nach wie vor gibt es die Amazon Geräte in Deutschland nicht zu kaufen. In den USA bietet aber das Unternehmen in Zukunft an, die Sonos Lautsprecher über einen Amazon Echo mithilfe von Alexa, via Sprache steuern zu können (zum Beitrag).

[Quelle: Pressenachricht]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,593 Sekunden