Sony: 10 Millionen Xperias in Q3/13 verkauft

Geschrieben von

Sony Xperia

Mit dem Xperia Z hatte Sony Anfang des Jahres ein wahrlich imposantes Smartphone vorgestellt: 5″ FullHD Display, Snapdragon S4 Pro Quadcore und ein unverwechselbares Design. Der mutige Schritt hat sich für die Japaner ausgezahlt, wie der Konzern mitgeteilt hat. Das zweite (Geschäfts)Quartal lief so gut wie noch nie, was die verkauften Mobil-Geräte betrifft.

Letztes Jahr sah es noch so aus, als ob Sony technisch der Konkurrenz auf ewig würde hinterher laufen. Erst dieses Jahr war das bereits erwähnte Xperia Z das erste Top-Modell der Japaner, welches von einem Quadcore Prozessor angetrieben wird. Man sah vorher einfach keinen Bedarf für einen Quadcore. Das ein Quadcore mittlerweile zum guten Ton gehört ist da wieder etwas anderes. Wie dem auch sei, Sony hat seine Zahlen und Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt gegeben und diese sehen richtig gut aus.

 

Sony und der Xperia-Erfolg

Zunächst sei allerdings erwähnt, dass Sonys Geschäftsjahr zeitversetzt zum kalendarischen Jahr läuft und die Angaben sich auf das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2013 beziehen. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass dieses vom 1. Juli zum 30. September geht, wird halt nur anders bezeichnet. Aber zurück zu Sony, denn mit 10 Millionen ausgelieferte nGeräten der Xperia-Familie hat der Konzern so viele Smartphones und Tablets der Xperia-Familie wie noch nie ausliefern können. Zum Vergleich: Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 waren es noch 9,6 Millionen Geräte, während es im Vorjahreszeitraum 8,8 Millionen gewesen sind.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Vor allem das sehr gut angenommene Xperia Z ist für den Erfolg verantwortlich, so Sony. In über 20 Ländern weltweit war das Xperia Z auf dem dritten Platz, was den Gewinn betrifft. Das Xperia Z1 ist aufgrund des Verkaufsstarts im Oktober noch nicht in diesen Zahlen enthalten, man erwartet sich jedoch ähnlich gute Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2013. Die Gesamtprognose für das Geschäftsjahr 2013 bleibt weiterhin bei insgesamt etwa 42 Millionen ausgelieferter Geräte. Lediglich die Gewinnprognose wurde von 50 Milliarden Yen auf 40 Milliarden Yen aufgrund von Schwierigkeiten im Bereich Kamera und PC gesenkt.

Nebenbei erwähnt: Ausgeliefert heißt nicht zwangsläufig verkauft. Schmälert den berechtigten Erfolg von Sony aber in keinster Weise: Sie bauen verdammt gute Geräte.

[Quelle: Sony | via Xperia Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,463 Sekunden