Sony erweitert AOSP-Projekt auf Sony Xperia Z3

Geschrieben von

Sony Xperia Z3 AOSP

Kaum ein anderes Unternehmen ist dermaßen offen gegenüber der Android-Community wie der japanische Konzern Sony. Da die AOSP-Gehversuche der Japaner sehr positiv aufgenommen wurden, folgt nun mit dem Sony Xperia Z3 das aktuelle Flaggschiff-Smartphone in das Projekt, um das Maximum aus der Hardware herausholen zu können.

Die Community wird es natürlich freuen, dass auch das aktuelle Flaggschiff der Japaner im AOSP-Verzeichnis von Sony aufgenommen wurde. Schon mit dem Mitte Oktober veröffentlichten Unified-Kernel wurde der Weg für das Sony Xperia Z3 geebnet und mit der jüngst veröffentlichten neuen Version ist besagtes Android Smartphone nun offiziell aufgenommen. Allgemein funktioniert der Kernel mit allen MSM8974-basierten Geräten der Japaner, was theoretisch auch das Sony Xperia Z3 Compact und das Sony Xperia Z3 Tablet Compact mit einschließen dürfte.

Um allerdings eine AOSP-basierende Firmware mit dem Kernel und anderen Quellcode-Bestandteilen von Sony nutzen zu können, braucht es auf dem Sony Xperia Z3 einen entsperrten Bootloader. Man sollte sich über die Risiken im Klaren sein, die man auf der offiziellen Bootloader-Unlock-Website nachlesen kann. Wer sich auf das Wagnis einlässt, der findet den neuen Unified Kernel wie üblich im GitHub Repository von Sony und die nötigen Anleitungen zum Kompilieren von Kernel und eigentlicher Firmware im AOSP for Xperia Devices Wiki.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,434 Sekunden