Sony: Kabelloses Aufladen in nur einer Stunde

Geschrieben von

Sony drahtloses Aufladen mit Qi

Drahtloses Aufladen ist derzeit ein Luxus für viele, denn die wenigsten Smartphones (von Tablets ganz zu schweigen) unterstützen einen der drei Standards für das drahtlose Aufladen derzeit, Was Hersteller wie Sony allerdings am liebsten ändern würden. Die Japaner haben zum Beispiel eine Verbesserung des Qi-Standards vorgestellt, die sehr attraktiv sein dürfte.

Der Qi-Standard ist der in unseren Breiten am häufigsten vorkommende Standard des Wireless Power Consortium, wenn es um das drahtlose Aufladen von mobilen Geräten geht. Unter anderem wird der Qi-Standard in mehreren Lumia-Modellen von Nokia unterstützt sowie die Nexus 4 von LG, außerdem können etliche weitere Smartphones per Zubehör nachgerüstet werden und selbst Qualcomm zählt sich mittlerweile zu den Unterstützern. Nur an einem kränkelt die eigentlich so heile Welt des drahtlosen Aufladens: Der Verlustleistung, der Reichweite und der Dauer, bis der Akku des Smartphones vollständig aufgeladen ist. Zumindest bei der Dauer kündigt sich erhebliche Verbesserung an aus Japan, auch wenn der eine oder andere Hersteller keine Zukunft für den Qi-Standard sieht.

 

Sony und das drahtlose Aufladen

Der japanische Konzern Sony, Mitglied des Wireless Power Consortium, hat sich daher mal hingesetzt und ein neues Ladegerät entwickelt, welches laut den eigenen Angaben ein Qi-fähiges Smartphone in einer Stunde vollständig laden kann. Freilich kann auch Sony nicht zaubern aber das müssen die Japaner auch nicht zwangsläufig: Der Qi-Standard soll bald ganz offiziell bis zu 15 Watt drahtlos übertragen können, was die Grundlage für den deutlich schnelleren Ladevorgang ist. Bisher unterstützt der Qi-Standard offiziell einen induktiven Ladestrom von bis zu 5 Watt. Allerdings hat Sony keinerlei Angaben über die Kapazität des aufgeladenen Akkus gemacht und das wäre eigentlich für den Endanwender von größerem Interesse als das übliche Marketing-Geplapper über „doppelt so schnell aufgeladen“ und ähnlichem.

Bei einer solchen gesteigerten Leistung kommt unweigerlich die Frage nach der Wärmeentwicklung auf, was bei bereits derzeit erhältlichen Qi-Ladestationen bemerkbar ist. Laut Rohm Semiconductor, einem Hersteller entsprechender Chips für das drahtlose Aufladen, stellt die Wärmeentwicklung keinerlei Problem dar, immerhin soll der Chip die Ladeleistung automatisch regeln und ein potentielles Überhitzen vermeiden. Sony und Rohm Semiconductor planen mit der Einführung der Technik in der zweiten Jahreshälfte 2014, sodass durchaus auf der IFA 2014 Sony ein erstes entsprechendes Smartphone vorstellen könnte.

[Quelle: Nikkei | via TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,420 Sekunden