Sony Mobile i1 Honami: Das Smartphone-für Kamera-Freunde

Geschrieben von

Sony Mobile i1 Honami

Smartphones erfreuen sich eigentlich seit jeher einer wachsenden Beliebtheit, was nicht nur an deren Erweiterbarkeit durch installierbare Apps liegt. Insbesondere ihre immer besser werdenden Fähigkeiten als Allrounder für alle Einsatzzwecke macht diese Mobiltelefone so beliebt. Und ein Konzern will da unbedingt mitspielen, wozu besagter Konzern sogar alte und respektierte Markennamen aus der Schublade geholt hat: Sony Mobile.

Bereits zu Zeiten ganz normaler Handys war Sony Mobile einer der führenden Hersteller, wenn es um die verbauten Kameras ging. Die Cybershot-Serie des damaligen Joint-Venture Sony Ericsson war bei vielen Nutzern hoch angesehen, boten die verbauten Kameras schließlich im Vergleich mit anderen Kamera-Handys sehr gute Bildqualitäten. Sicherlich, mit einer Digitalkamera waren die damaligen Cybershot-Handys nicht zu vergleichen aber das erste echte Cybershot-Smartphone, welches noch dieses Jahr kommen soll, könnte diesen Spagat schaffen. Zumindest wenn die nun geleakten Informationen zum Honami stimmen, welches unter dem Cybershot-Banner auf den Markt gebracht werden soll.

  • 5″ FullHD Triluminos Display  mit OptiContras und X-Reality Engine
  • Snapdragon 800 MSM8974 mit 2,3 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • WLAN, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, GPS, Miracast, IrDA
  • 13 Megapixel Exmor RS Kamera mit Xenon Blitzlicht, 2,2 Megapixel Exmor R Frontkamera
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 4.2.2 Jelly Bean mit neuer Xperia-Oberfläche

Das alleine sind zwar schon herausragende Eigenschaften, mit welchen Sony Mobile wieder ganz weit oben mitspielen kann. Der Clou jedoch könnte die verbaute Kamera-Technik werden, mit welcher Sony Mobile locker mit dem gerüchtelten Nokia EOS und selbst den beiden Kamera-Geräten Samsung Galaxy S4 Zoom sowie Galaxy NX mithalten können. Denn die Kamera des Sony Mobile Honami benötigt echt einer eigenen Betrachtung.

 

Kamera wie vom anderen Stern

Zwar ist sich die Quelle noch nicht ganz sicher aber Sony Mobile könnte auf einen 13 oder gar 20 Megapixel auflösenden Exmor RS Sensor zurückgreifen, mit welchem Fotos aufgenommen werden können. Mit einer Sensorgröße von 2/3″ und einem Xenon-Blitz sowie zusätzlichem Dual-LED Blitzlicht, stellt Sony Mobile echt alles bisher dagewesene in Sachen Android-Kameras in den Schatten. Als wenn die Auflösung und der echte Xenon-Blitz nicht schon genug wären, ist selbst von Wechselobjektiven für das Honami die Rede, womit die Japaner definitiv ein Ausrufe-Zeichen setzen werden können. Eine mechanische Auslöser-Taste zum fotografieren wird es ebenfalls geben. Angeblich existiert bereits ein unscharfes Foto vom Sony Mobile Honami, andererseits könnte es sich bei den Angaben auch nur um das Wunschdenken eines Sony-Fans handeln.

130617_4_1

Selbst der Rest der Ausstattung liest sich mehr als nur wünschenswert, wie beispielsweise das auf der Triluminos-Technologie basierende Display mit einem noch härteren Glas als das Dragontrail Glass beim Xperia Z. Hinzu kommt ein Aluminium-Gehäuse mit Glas-Elementen und IP55/IP58-Zertifizierung (Wasser- und Staubdicht), ein Infrarot-Sensor und Stereo-Frontlautsprecher, wie sie HTC in seinen neusten Smartphones wie dem One, One Mini, One Max und Butterfly S verbaut. Das Sony Mobile i1 Honami wird das erste Smartphone der Xperia-Familie sein, welches direkt aus der Strategie „One Sony“ von Sony-CEO Kaz Hirai stammt.

[Quelle: Svartling.net | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,409 Sekunden