Sony Mobile: Xperia S Treiber für AOSP-Projekt bereitgestellt

Geschrieben von

Der japanische Konzern Sony und dessen Smartphonesparte sind in der Vergangenheit zwar nicht gerade in technischer Sicht positiv aufgefallen, dennoch bauen die Japaner grundsolide Smartphones. So grundsolide, dass das Xperia S das erste Nicht-Nexus-Modell ist, welches ganz offiziell in den Android Open Source Project (kurz AOSP) Quellcode aufgenommen wurde.

Überhaupt ist Sony Mobile derzeit der Community-freundlichste Konzern mit Androidgeräten. Nicht nur das die Japaner die meisten Änderungen und Codeteile zum Quellcode von Android beigetragen haben, nein man unterstützt sogar freie Entwickler von Custom ROMS auf eher ungewöhnliche Weise. Zum Beispiel durch das bereitstellen von Hardware-Treibern für das Xperia Play, welches offiziell bis heute kein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhalten hat. Umso erfreulicher ist da der Weg den Sony Mobile derzeit einschlägt, denn wer die Community so unterstützt, gewinnt viel Sympathie und potentielle künftige Kunden.

Nun hat der japanische Konzern vor gut 2 Wochen in freudiger Erwartung die Herausforderung angenommen, welche die Aufnahme des Xperia S in den AOSP-Quellcode mit sich bringt. Zur besseren Veranschaulichung: Die Aufnahme in den AOSP-Quellcode kommt dem Status gleich, den die Nexus-Geräte von Google genießen. Unterdessen lässt Sony Mobile erste sichtbare Taten folgen. Denn die Japaner haben wichtige proprietäre Hardware-Treiber übermittelt, die für das vollständige Funktionieren der Hardware notwendig sind. Damit müssen sich die Entwickler im Rahmen des AOSP-Projektes nicht mehr mit der zeitraubenden und aufwendigen Low-Level-Programmierung herumschlagen. Doch scheint Sony Mobile nicht auszureichen, denn mit Björn Andersson stellt der japanische Konzern zusätzlich einen seiner Top-Entwickler aktiv für das AOSP-Projekt zur Verfügung, der sich künftig um den Fortschritt kümmern wird.

Dennoch hoffen Sony Mobile, die Open Handset Alliance und der AOSP-Verantwortliche Jean-Baptiste Queru auf die rege Beteiligung der Community. Wie seht ihr eigentlich diesen Schritt von Sony Mobile? Findet ihr es gut was Sony Mobile da macht oder sollten die Jungs und Mädels aus Japan lieber ihre Smartphones optimieren? Postet eure Meinungen und Gedanken in die Kommentare.

[Quelle: Sony Mobile Developer World | via Xperia Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sony Mobile: Diese Smartphones bekommen Jelly Beans | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,430 Sekunden