Sony präsentiert Preis und Termin der PlayStation 4

Geschrieben von

PlayStation 4

Zeitgleich zu Apples WWDC in San Francisco, über die Jens ein wenig später noch berichten wird, stellte Sony gestern auf der E3 in Los Angeles der neugierigen Menge die PlayStation 4 (PS4) vor. Neben dem Preis äußerte sich Sony auch im Bezug auf den Verkaufsstart und der fraglichen Onlinesituation.

Geschickt hatte Sony bis zum gestrigen Tag die PlayStation 4 vor der Öffentlichkeit verschlossen gehalten. Lediglich mit einem Blick auf den neuen DualShock4 Controller und einem Werbevideo, welches  auch keinen finalen Blick erlaubte, machte man die wartenden Kunden neugierig auf mehr. Heute Nacht (ca. 3:00Uhr deutscher Zeit) lief nun der Countdown in dem Convention Center auf der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles ab und wir bekamen die neue PlayStation 4 zu Gesicht.

PlayStation 4

Günstiger als erwartet

Zum Erstaunen aller liegt die unverbindliche Preisempfehlung von Sony, mit 399,- Euro bedeutend unter allen Erwartungen. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird sie dann auch in Europa erhältlich sein und aller Wahrscheinlichkeit nach einem gleichen Verkaufserfolg feiern wie schon der Vorgänger, der kurze Zeit nach Verkaufsstart überall ausverkauft war.
Amazon hat dem zu Folge schon die PlayStation 4 mit in das Sortiment genommen und gewährt allen Vorbestellern eine Preisgarantie.

Von den mehr als 30 geplanten exklusiven PS4 Spielen sollen bereits mehr als die Hälfte im ersten Jahr den Weg zu den Kunden finden. Darunter Klassiker wie Killzone: Shadow Fall, Drive Club, Assassin’s Creed IV: Black Flag, Final Fantasy 15 und Kingdom Hearts 3.
Klar das sich Sony in dem Zusammenhang den Seitenhieb in Richtung der XBox One von Microsoft nicht verkneifen konnte und der Presse mitteilte, dass die PlayStation 4 Spiele keiner Lizenz Überprüfung alle 24h unterliegen werden. Ebenso wurde auch erneut bestätigt, das weiterhin gebrauchte Spiele auf allen PlayStation 4 Konsolen genutzt werden können und auch die vermutete Online-Registrierung nicht zum Einsatz kommt.

Gute Nachrichten für alle PS3 Besitzer

Die für 2014 geplante Cloud-Technolgie von Gaikai wird beginnend in den USA euch erlauben, alle PlayStation 3 Titel als Bibliothek online zu archivieren und auf der PS4 zu spielen.
Ebenso wird eure vorhandene PlayStation Plus-Mitgliedschaft auf die PlayStation 4 übertragen, welche mit dem kostenlosen Download von Drive Club PS in der Plus Edition gekrönt wird.
Ein fader Beigeschmack bleibt für alle diejenigen, die bis jetzt der kostenpflichtigen PlayStation Network Teilnahme aus dem Weg gegangen sind. Wer in Zukunft online Multi-Player Games spielen möchte oder den eben genannten Cloud-Service nutzen will, muss ein kostenpflichtiges Plus-Mitglied werden.

Hier noch einmal die technischen Daten im Überblick:

Technische Daten Sony PlayStation 4

  • (x86-64 AMD Jaguar) AMD-Prozessor mit 8 KernenPlayStation 4
  • GPU 1,84 TFLOPS, AMD Radeon
  • 8 GB GDDR5 RAM
  • BluRay-Player
  • USB 3.0
  • AUX
  • Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX, 1000BASE-T)
  • IEEE 802.11 b7g7n
  • Bluetooth 2.1
  • HDMI
  • Analog-AV out
  • Digital Output (optisch)

Technische Daten DualShock4 Controller

  • Abmessungen (in mm; B x H x T) 162 x 52 x 98
  • 210 g Gewicht
  • 2-Punkt-Touchpad
  • Mono-Lautsprecher
  • microUSB
  • Bluetooth 2.1+DER
  • 1.0 mAh Akku (Lithium-Ionen)

Und zum Schluss die Gretchenfrage an euch:
Wird es die PlayStation 4 aus dem Hause Sony oder die XBox One von Microsoft? Gerade für Xperia Z Kunden, die ja den Controller auch für ihr Android Smartphone oder Tablet nutzen können, nicht uninteressant.
Alternativ drängen ja auch zunehmend Android Spielkonsolen wie die OUYA auf den Markt und deren Spiele sind im Gegensatz zu den Konsolen Marktführern „noch“ um ein vielfaches günstiger.

[Quelle: Sony | Caschys Blog]

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


193 Abfragen in 0,437 Sekunden