Sony SmartWatch 3 zur IFA 2014 und ohne Android Wear

Geschrieben von

Sony SmartWatch 3 Teaser

Zur IFA 2014 wird Sony Gerüchten zufolge nicht nur das Sony Xperia Z3 und dessen Compact-Variante dabei haben, sondern noch einiges anderes wie zum Beispiel die Sony SmartWatch 3. Die smarte Uhr der Japaner wird wie üblich die eine oder andere Verbesserung gegenüber dem Vorgänger haben, aber eines ganz bestimmt nicht: Android Wear.

Seit die Pebble den Markt betreten hat, wächst das Angebot an SmartWatches immer weiter an. Dennoch behaupten manche nicht ganz unbegründet, dass erst ein Anbieter wie Apple mit seiner iWatch den Markt und das Produkt SmartWatch an sich überhaupt erst definieren würde. Für Smartphones und Tablets mag das zur jeweiligen Zeit ja noch gestimmt haben, aber für SmartWatches sind es andere Hersteller, die zeigen was eine SmartWatch ist und was sie kann. So wie Sony, die mit der Sony SmartWatch 3 zur IFA 2014 ihre mittlerweile vierte Generation vorstellen sollen.

Verbesserte Sony SmartWatch 3

Mit diesem Modell verfolgt der japanische Konzern allerdings weiterhin seinen eigenen Weg und der basiert nicht auf Android Wear (zum Beitrag). Nach wie vor kommt eine Eigenentwicklung basierend auf Android zum Einsatz auf der Sony SmartWatch 3, welche aber kräftig verbessert wurde laut einem neuen Bericht. Laut Digi-Wo – ein chinesisches Forum und in Sachen Sony fast immer bestens informiert – wird sich das Design an der Sony SmartWatch 2 orientieren, was ein eckiges Gehäuse und ein rechteckiges Display bedeutet.

Jedoch wird die Auflösung des transflektiven Display hochgeschraubt. Die transflektive Technik sorgt unter anderem für eine bessere Ablesbarkeit im Freien und reduziert die für Beleuchtung benötigte Energie signifikant. Die Oberfläche des Systems der Sony SmartWatch 3 selbst soll sich anscheinend deutlich von der aktuellen Generation unterscheiden. Zusätzlich wird ein WLAN-Modul in der smarten Uhr verbaut sein, sodass die Sony SmartWatch 3 noch unabhängiger von einem Smartphone genutzt werden kann.

Die größte Neuerung wird jedoch Wireless Charging sein, was höchstwahrscheinlich mit der Wireless Qi Technik realisiert wird. Ein Trend der bei immer mehr Geräten zu sehen ist, nicht nur bei Smartphones. Auch die Moto 360 wird drahtlos aufgeladen. Was aber noch nicht bekannt ist: Die Klasse der IP-Zertifizierung des Wasser- und Staubdichten Gehäuses der Sony SmartWatch 3.

[Quelle: G4Games]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,423 Sekunden