Sony Tianchi: Phablet mit Mediatek Octacore?

Geschrieben von

Sony Tianchi

Nachdem der gestrige Tag Google-technisch mehr als uninteressant vorübergezogen war, richten sich die Augen nun auf Ende Oktober. Aber auch danach könnte uns etwas sehr interessantes erwarten und das hört auf den Codenamen Tianchi, besitzt ein 6″ Display und einen SoC mit satten 8 Prozessor-Kernen. Sony plant einen kleinen Bruder für sein Xperia Z Ultra.

Wobei man die Bezeichnung „Kleiner Bruder“ bei einem Phablet mit 6,44″ Display schon ein wenig irritierend finden kann, denn diese Größe hat eher etwas mit einem Tablet gemeinsam denn mit einem Smartphone. Und dennoch scheinen solche Geräte anzukommen, sonst würde der japanische Konzern Sony wohl kaum mit dem Tianchi ein weiteres Phablet auf den Markt bringen wollen. Und dennoch passt der Ausdruck „Kleiner Bruder“ an dieser Stelle, denn technisch und preislich wird das Tianchi eben das vom Xperia Z Ultra vermutlich werden: Der kleine Bruder.

 

Mit der Kraft der 8 Herzen

Allerdings ist zum Tianchi selbst nicht allzu viel bekannt, außer dass das Phablet ein 6″ großes HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung besitzen und als Herz einen MT6592 von MediaTek haben wird. Dieser SoC gilt als der erste echte Octacore-Chip der Welt für Smartphones, bei dem alle 8 Kerne gleichzeitig angesprochen werden können. Die Chips der Exynos 5 Octa Familie von Samsung sind zwar technisch gesehen ebenfalls echte Octacore SoC’s, arbeiten im Unterschied zum MT6592, der wie erwähnt im Tianchi stecken soll, allerdings mit zwei getrennten Quadcore-Einheiten, von denen nur ein Quadcore zur selben Zeit aktiv sein kann. Zumindest bis Samsung ein entsprechendes HMP-Update ausliefert.

Aber zurück zum Sony Tianchi, zu dem wie gesagt noch nicht allzu viel bekannt ist. Aber ausgehend vom Display und dem verbauten Prozessor dürfte Sony mit dem Tianchi hauptsächlich den Markt für Mittelklasse-Smartphones anstreben, auch wenn das Tianchi aufgrund seiner Größe eher schwerlich als Smartphone betrachtet werden kann. Die Vorstellung des Phablets wird zusammen mit dem Xperia Z1S, der wirklichen Mini-Ausgabe des Xperia Z1, für den 12. November erwartet. Außerdem dürfte der Preis für das Phablet deutlich unterhalb der etwa 630 Euro liegen, die derzeit für ein Xperia Z Ultra fällig werden.

Übrigens müssen erst noch MediaTek bzw. Sony den Nutzen von 8 vollwertig ansprechbaren Kernen beweisen. Denn die meiste Zeit werden die Kerne wohl sich in der Ecke herumlangweilen.

[Quelle: AndroidHeadlines | via TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,432 Sekunden