Sony Xperia C650X Odin: Das kommende Flaggschiff der Japaner?

Geschrieben von

Dieses Jahr wurde als das Jahr der Quadcores bezeichnet. Schaut man sich die Flaggschiff-Geräte der einschlägig bekannten Hersteller an, so ist das mit Sicherheit nicht gelogen. Egal ob HTC, LG oder Samsung, jeder der größeren Android-Hersteller bietet ein entsprechendes Gerät an. Nur bei Sony ist man noch nicht mit einem Quadcore-Modell vertreten. Was sich vielleicht bald ändern könnte.

Denn bisher hat Sony Mobile nur ein Modell vorgestellt, das als Nachfolger des Flaggschiff-Modells Xperia S taugt: Das Xperia T. Das technisch und auch designmäßig durchaus attraktive Smartphone vertraut im Gegensatz zur Konkurrenz in Form von HTC One X, LG Optimus 4X HD (bzw. demnächst Optimus G) und Samsung Galaxy S3 auf einen Snapdragon S4 Dualcore. Kein Wunder, laut DigiTimes sind Quadcores derzeit auch noch alles andere als sinnvoll in Smartphones und Sony will dem diesjährigen Quadcore-Wettrüsten nicht anheim fallen. Weder wird der Akkuverbrauch signifikant gesenkt im Alltag noch ist die Leistung wirklich von Nöten. Nur blöd, dass man früher oder später bei der überstarken Quadcore-Konkurrenz geradezu genötigt wird zu einem derartigen Modell, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Vielleicht ist es ja das vor einigen Monaten aufgetauchte Xperia Z?

Bei den japanischen Kollegen von Blog of Mobile ist nun vermutlich der erste Hinweis auf ein entsprechendes Modell der Japaner aufgetaucht, zumindest denkt man beim Namen Odin, dem Göttervater der germanischen Götterwelt nebenbei erwähnt, schon an ein richtig kraftvolles Paket. Ganze drei Varianten haben sich in den Server-Logs via UserAgent zu erkennen gegeben und alle drei laufen mit Android 4.1.1 Jelly Bean. Vermutlich handelt es sich dabei um dieselben Modelle für verschiedene Märkte. Weitere Infos wie zur Hardware? Nada, nix vorhanden. Deswegen sei ein verbauter Quadcore an dieser Stelle auch nochmals als allerhöchste Spekulation genannt, die einfach mal aus dem Gerätenamen abgeleitet wird. Immerhin ist Odin Göttervater.

Mozilla/5.0 (Linux; U; Android 4.1.1; en-us; C6502 Build/10.1.A.0.211) AppleWebKit/534.30 (KHTML, like Gecko) Version/4.0 Mobile Safari/534.30

Mozilla/5.0 (Linux; U; Android 4.1.1; ja-jp; C6503 Build/10.1.A.0.168) AppleWebKit/534.30 (KHTML, like Gecko) Version/4.0 Mobile Safari/534.30

Mozilla/5.0 (Linux; U; Android 4.1.1; sv-se; C6506 Build/10.1.A.0.201) AppleWebKit/534.30 (KHTML, like Gecko) Version/4.0 Mobile Safari/534.30

Zudem sind noch drei weitere Modelle für die Mittel- und Einsteigerklasse aufgetaucht, die auf die Namen C1505 sowie C1604/C1605 hören. Von den dreien weiß man schon ein wenig mehr, zum Beispiel die HVGA-Auflösung des Displays mit 480 x320 Pixel und ein Singlecore Snapdragon S1 mit 1 GHz auf Basis des ARM Cortex A5. Könnte es sich hier vielleicht um Nachfolger der Modelle Xperia Tipo und Miro handeln, die noch relativ frisch auf dem Markt sind? Keine Ahnung, das werden uns erst die kommenden Monate verraten können. Bis dahin heißt es wieder: Alles ist mit einer gewissen Prise Skepsis aufzunehmen.

[Quelle: Blog of Mobile | via AndroidNext]
[Bildquelle: DR3iD]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,429 Sekunden