Sony Xperia E4 und Xperia E1 II mit neuem Prozessor?

Geschrieben von

Sony Xperia E4 und Sony Xperia E1 II

Der MWC 2015 könnte die Messe sein, wo Sony mit den Modellen Sony Xperia E4 und Sony Xperia E1 II seine ersten neuen Modelle des Jahres offiziell vorstellt. Die Einsteiger-Smartphones sind durchaus interessant, denn die Japaner planen anscheinend einen größeren Wechsel. Leidtragender wäre ausgerechnet das eh schon gebeutelte Qualcomm.

Denn besagte beiden Android Smartphones – das Sony Xperia E4 und die Neuauflage Sony Xperia E1 II – sollen anstelle eines Qualcomm-Prozessors auf MediaTek umschwenken. Zwar ist Sony an sich vermutlich im Einsteiger-Markt nicht ganz so groß, dass es Qualcomm wehtun könnte. Aber eine gewisse Signalwirkung könnte das durchaus haben, das sich MediaTek zu einer ernsthaften und vor allem günstigeren Alternative entwickelt hat. Beide Modelle haben vermutlich den MT6752 an Bord: Ein maximal 1,5 GHz schneller Quad-Core mit 64-Bit Unterstützung.

Das heißt aber noch lange nicht, dass Sony Xperia E4 und Xperia E1 II auch mit einem 64-Bit Android 5 Lollipop ausgestattet werden. Die Hardware ist übrigens abgesehen von der Display-Größe anscheinend identisch. Den Android Smartphones stehen jeweils 1 GB RAM nebst 8 GB interner Speicher zur Verfügung, der sich mit Hilfe von MicroSD-Karten erweitern lässt. Hinzu kommt eine 5 Megapixel Kamera und zumindest im Sony Xperia E4 eine Frontkamera mit 1,8 Megapixel. Die Display-Auflösung liegt bei den beiden Smartphones bei 960 x 540 Pixel und der einzige Unterschied ist die Diagonale: Das Sony Xperia E4 besitzt ein 4,6 Zoll Display und das Sony Xperia E1 II darf sich mit 4 Zoll etwas handlicher geben.

Die Vorstellung der Android Smartphones dürfte wie bereits erwähnt zum MWC 2015 folgen, wo das Sony Xperia Z4 den letzten Gerüchten nach nicht vorgestellt wird (zum Beitrag).

[Quellen: GfxBench, Phone House Spanien]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,421 Sekunden