Sony Xperia E5 für 199 Euro ab sofort höchst offiziell

Geschrieben von

sony-xperia-e5-flashnewsKurz vorgestellt: Erst vergangene Woche hatte das japanische Unternehmen Beschwerden in Sachen Smartphone-Inkontinenz zu beklagen. Denn etwas zu früh ging – wenn auch nur für kurze Zeit – das Sony Xperia E5 Android Smartphone online. Nun informiert uns eine Sony Pressemitteilung über dessen offizielle Existenz in der Einsteigerklasse.

Sony Xperia E5

Demzufolge gibt es für schlappe 199 Euro ein 5 Zoll großes – oder kleines muss man ja inzwischen schon sagen – Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und Dragontrail Glass. Für den nötigen Antrieb sorgt ein MediaTek MT6735 64-Bit Quad-Core-Prozessor (max 1,3 GHz) samt Mali-T720 GPU, 1,5 GB RAM und 16 GB erweiterbarer Programmspeicher (max. 200 GB MicroSD-Card).

Laut den Aussagen von Jan Wulff, Head of Marketing Activation Sony Mobile, MU Germany handelt es sich hierbei um Premium-Austattung:

„Das Xperia E5 ist ein für dieses Marktsegment eher ungewöhnliches Gerät“, denn es ist das perfekte Gerät für alle, die ein erschwingliches Smartphone nutzen wollen, dessen Eigenschaften wie Leistung, Kameratechnologie und Design gleichzeitig premium-würdig sind.“

Na da muss man wohl ein wenig den Enthusiasmus des Sony Mitarbeiter ein wenig zügeln – zum Premium ist dann doch noch ein wenig Luft. Dennoch, auch bei 13 Megapixel für die Haupt- und 5 Megapixel für die Frontkamera kann Sony in der Disziplin regelmäßig punkten. Bedienen sich doch auch andere Namhafte Hersteller erfolgreich an der Kamerasensor-Technik der Japaner.

Preis und Verfügbarkeit

Ein 2.300 mAh starker Akku runden das 147 Gramm leichte und 8,2 mm dünne Android 6.0 Marshmallow Smartphone ab, welches ab dem 3. Quartal 2016 in den Farben Schwarz und Weiß für 199 Euro zu kaufen sein wird.

[Quelle: Pressemitteilung]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,432 Sekunden