Sony Xperia M5 kommt Mitte Februar offiziell nach Europa

Geschrieben von

Sony Xperia M5 kommt nach Europa

Sony ist nach wie vor gut im Geschäft und hat abseits seiner Premium-Linie des Sony Xperia Z5, mit dem Sony Xperia M5 Smartphone auch einen neuen Vertreter für die Mittelklasse im Angebot. Schade nur das der japanische Konzern das Android Smartphone nur in Schwellenländern verkauft. Bis jetzt – denn jüngsten Informationen zufolge können auch wir in Europa uns in Kürze über das Sony Xperia M5 freuen.

Sony teilt aktuell mit, dass man den Nachfolger des Sony Xperia M4 Aqua offiziell nach Europa in die wichtigsten Märkte bringen werde und das bereits kommenden Monat. Bisher haben Sonys Abteilungen in Polen und den Niederlanden den Verkauft des Sony Xperia M5 (zum Beitrag) bereits bestätigt, ohne dabei geplante Preise zu nennen. Zuletzt wurde mal vermutet, dass Sony für das Xperia M5 einen Preis von etwa 399 Euro ausrufen könnte.

Dies und die Angabe wann genau im Februar das Android Smartphone erhältlich ist, wird demnächst erwartet, wenn auch weitere Schlüsselmärkte den geplanten Verkauf bestätigen.

Japanische Mittelklasse Sony Xperia M5

Die Hoffnung ist, dass Sony das Android Smartphone für die gehobene Mittelklasse preislich sehr attraktiv gestaltet. Immerhin kann es mit einem 5 Zoll FullHD Display, 3 GB RAM und einem Helio X10 Octa-Core-Prozessor von MediaTek aufwarten. Mit 16 GB internem Speicher dürfte es auch nicht ganz so schnell Platzprobleme geben wie mit dem Sony Xperia M4 Aqua, von dessen 8 GB Speicher gerade mal knapp 1,4 GB für den Nutzer zur freien Verfügung stehen (zum Beitrag). Laut den ersten Angaben sind auf dem Sony Xperia M5 deutlich größere 9,1 GB frei. Natürlich kann man auch eine MicroSD-Speicherkarte bis 200 GB Kapazität in dem Smartphone verwenden.

Eines der Highlights des Android Smartphone der Mittelklasse ist dessen Hauptkamera. Mit 21,5 Megapixel Auflösung ist diese ungewöhnlich groß und verspricht tolle Bilder. Mit einem Hybrid-Autofokus bestehend aus Phasen- und Kontrasterkennung ist der Autofokus nicht nur schnell, sondern auch sehr präzise. Auch für Selfie-Freunde hat das Sony Xperia M5 mit einer 13 Megapixel Frontkamera einiges zu bieten. Beide können zudem FullHD-Videos aufnehmen.

Weiterhin ist das Sony Xperia M5 mit einem Gehäuse aus Kunststoff und Ecken aus rostfreiem Edelstahl ausgestattet, welches zudem wie man es von Sony her kennt, wasserdicht nach den Vorgaben des IP65/IP68 Standards. Das bedeutet, dass man das Android Smartphone bis zu 30 Minuten lang in Süßwasser bei maximal 1,5 Meter Wassertiefe nutzen kann, ohne das es einen Wasserschaden davon tragen soll.

Ausgeliefert wird das Smartphone noch mit Android 5.0 Lollipop und der Xperia UI, aber ein Update auf Android 6.0 Marshmallow ist bereits offiziell bestätigt (zum Beitrag). Dabei überspringen die Japaner direkt Android 5.1.1 Lollipop, um den Aufwand für die Entwicklung und Anpassung der neuen Firmware auf einem möglichst niedrigen Niveau zuhalten.

Sobald wir Informationen zu einem Start in Deutschland haben und auch einen Preis nennen können, werden wir es euch selbstverständlich mitteilen. Bis dahin bleibt nur eines übrig: Geld zu sparen, um es sich ohne Vertrag kaufen zu können und eventuell kurz nach dem Auspacken schon Android 6.0.1 Marshmallow als Update zu bekommen.

[Quelle: XperiaBlog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,436 Sekunden