Sony Xperia M5 und Xperia C5 Ultra offiziell vorgestellt

Geschrieben von

soy_xperia_m5_c5_ultraSchon im Laufe der vergangenen Woche tauchten immer wieder Bilder von zwei möglichen neuen Android Smartphones aus dem Hause Sony auf. Da für den heutigen Tage auch ein entsprechender Event angekündigt wurde kam es so, wie es kommen musste. Beider Smartphones – das Sony Xperia M5 und das Sony Xperia C5 Ultra sind nun ganz offiziell.

Technisch gab es wie schon erwähnt letzten Samstag einiges zu erfahren (zum Beitrag), sodass das offizielle Datenblatt des Sony Xperia M5 nicht gerade viele Überraschungen zu bieten hat, die nicht eh schon bekannt waren:

  • 5 Zoll IPS Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • MediaTek Helio X10 Octa-Core-Prozessor mit 2 GHz und 64-Bit
  • 3 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • Dualband WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.1, GPS, NFC, LTE Cat4
  • 21,5 Megapixel Kamera, 13 Megapixel Frontkamera
  • 142,5 Gramm (Single-SIM) / 142,6 Gramm (Dual-SIM)
  • 145 x 72 x 7,6 mm
  • 2.600 mAh Akku
  • Android 5.0 Lollipop mit Xperia UI

Schnappschuss-Kamera Sony Xperia M5

Highlight des neuen Android Smartphones ist ganz klar die Kamera auf der Rückseite des Sony Xperia M5, welche mit 21,5 Megapixel den bisher größten Smartphone-Sensor aller Sony-Smartphones haben dürfte, was die reine Auflösung anbelangt. Ob sich das auch bei der Bildqualität niederschlägt werden die ersten Tests zeigen. Mit einer Blende von f/2.2, ISO bis 3.200 und einem Hybrid-Autofokus ist das Sony Xperia M5 zumindest auf dem Blatt Papier ganz gut dafür gerüstet.

Überhaupt stehen die Kamera-Qualitäten des Sony-Smartphones im Vordergrund. Neben der Aufnahme von 4K-Videos lassen sich Fotos mit einem sogenannten fünffachen Clear Image Zoom vergrößern, welcher Fotos ohne größeren Qualitätsverlust aufnehmen soll. Ein weiteres Highlight ist der Hybrid-Autofokus, welcher die Fokussierung des Sony Xperia M5 auf weniger als eine viertel Sekunde senken soll.

Selbst die Frontkamera sollte mit einer 13 Megapixel Auflösung für qualitativ bessere Selfies sorgen. All das verpackt Sony im Sony Xperia M5 erneut in ein Gehäuse, welches nach IP65/IP68 zertifiziert ist. Heißt, dass Android Smartphone kann im Süßwasser bis zu 30 Minuten bis maximal 1 Meter Wassertiefe abtauchen. Gegen Salzwasser sowie anderes Wasser mit chemischen Zusätzen wie Chlor ist das Sony Xperia M5 hingegen nicht geschützt. Auch wenn der Rahmen und das Gehäuse inklusive der Rückseite aus Kunststoff gefertigt ist, so bestehen die Ecken aus Aluminium, um Stürze zumindest etwas abzuschwächen.

Bleibt eigentlich fast nur zu hoffen, dass Sony die Sache mit dem freien Speicher dieses Mal etwas ernster nimmt. Das Sony Xperia M4 Aqua zum Beispiel ist zuletzt sehr negativ in diesem Aspekt aufgefallen (zum Beitrag), was Sony besser nicht wiederholen sollte. Zumindest 200 GB fassende MicroSD-Speicherkarten von SanDisk werden offiziell unterstützt.

Ab wann und ob überhaupt das Sony Xperia M5 in Deutschland in den Handel kommt, ob nur als Single- oder auch Dual-SIM-Variante und wie viel es ohne Vertrag kosten wird, hat Sony noch nicht verraten. Laut letzten Gerüchten sind mit mindestens knapp 390 Euro zu rechnen.

Schlankes Phablet Sony Xperia C5 Ultra

Dabei hat es Sony jedoch nicht belassen, denn auch das Sony Xperia C5 Ultra ist seit heute morgen offiziell. Auch hier hat sich wenig im Vergleich zu den ersten Leaks vergangenen Samstag getan was die Hardware betrifft:

  • 6 Zoll IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6752 Octa-Core-Prozessor mit 1,7 GHz und 64-Bit
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • Dualband WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.1, GPS, NFC, LTE Cat4
  • 13 Megapixel Haupt- und Frontkamera, jeweils mit LED-Blitzlicht
  • 187 Gramm
  • 164,2 x 79,6 x 8,2 mm
  • 2.970 mAh Akku
  • Android 5.0 Lollipop mit Xperia UI

Highlight bei diesem Phablet ist neben der 13 Megapixel auflösenden Frontkamera inklusive einem Front-LED-Blitzlicht das Gehäuse. Dieses zeigt sich ein wenig zweischneidig: Einerseits ist es sehr schmal mit einem kaum vorhandenen Rahmen um das Display herum, aber andererseits auch wieder sehr lang, mit viel Platz oberhalb des Displays. Selbst das Nexus 6 von Motorola mit einem ebenfalls 6 Zoll großen Display ist kürzer. Dem geht jedoch der Verlust eines Wasserdichten Gehäuses einher, sodass Käufer nicht gerade am Pool mit dem Selfie-Smartphone hantieren sollten. Wie das kleinere Sony Xperia M5 steckt auch das Sony Xperia C5 Ultra in einem Kunststoffgehäuse.

Marktstart soll noch diesen Monat in ausgewählten Märkten sein, welche Sony bisher nicht näher nannte. Ebenso wenig sind die Preise für das Sony Xperia C5 Ultra bekannt. Lediglich dass es in den Farben Schwarz, Weiß und Mint angeboten wird.

[Quelle: Sony]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


221 Abfragen in 0,471 Sekunden