Sony Xperia Z3 Compact: Steckt das im Mini-Smartphone?

Geschrieben von

Sony Xperia Z3 Compact

Kommende Woche am Mittwoch beginnen die ersten Presseveranstaltungen anlässlich der am Freitag eröffnenden IFA 2014 und eines der vielen Highlights wird das Sony Xperia Z3 Compact werden. Wie schon dessen Vorgänger wird auch das neue Kleinst-Modell der Japaner ein waschechtes Flaggschiff in Miniatur-Ausgabe sein. Sofern die geleakten Daten stimmen.

Mit dem Xperia Z1 Compact ist Sony ein echter Überraschungserfolg gelungen, der nachhaltigen Eindruck im positiven Sinne bei der Kundschaft hinterlassen hat. Ein kleines Smartphone mit 4,3 Zoll Bildschirm aber der Leistung des großen Flaggschiff-Zwillings? Das was bisher von zahlreichen Smartphone-Nutzern gewünscht wurde erhörte Sony und setzte das auch um. Nun steht die zweite Generation des Mini-Monsters namnes Sony Xperia Z3 Compact an und sollten die Daten von Android Origin wirklich stimmen, dann erwartet den geneigten Käufer ein echt potentes Gerät.

Kraftpaket Sony Xperia Z3 Compact

Vom Design her wird sich vermutlich nicht allzu viel tun, sieht man mal von einem leicht größeren Gehäuse ab. Dennoch ist laut Android Origin die Größe des Sony Xperia Z3 Compact in etwa mit der des Vorgängers zu vergleichen, trotz eines mit 4,6 Zoll größeren Displays. Das erreicht Sony vor allem dadurch, dass der Rahmen um das IPS HD-Display mit Triluminos-Technologie herum schmäler wird. Die Auflösung bleibt erwartungsgemäß bei 1.280 x 720 Pixel, was bei dieser Display-Größe bei weitem ausreicht. Dafür greift Sony mehr oder weniger bei dem Prozessor in die Vollen, denn ein Snapdragon 801 Quad-Core in der AC-Variante wird das Herz bilden, sprich mit bis zu 2,5 GHz zu Werke gehen und das verspricht so einiges.

[Test] Sony Xperia Z1 Compact – Klein, schnell und böse!

In Sachen Speicher wird das Sony Xperia Z3 Compact keine Neuerung bieten: 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher, der sich mit MicroSD-Karten erweitern lässt. Ebenfalls gleich bleibt die Kamera: Ein Exmor RS Sensor mit 20,7 Megapixel Auflösung, ein G Lens Objektiv mit f/2.0 und 1/2,3 Zoll Sensorgröße. Einzige Neuheit ist der UHD-Modi (3.840 x 2.160 Pixel) für die Videoaufnahme.

Einen leichten Sprung sieht dagegen der Akku, der von 2.300 mAh auf angenehmere 2.800 mAh ansteigt. Was jedoch ein absolutes Verkaufsargument werden könnte: Das IP69-zertifizierte Gehäuse. Damit kann das Sony Xperia Z3 Compact theoretisch auch Flüssigkeiten mit Zusätzen wie Suppen, Säfte und anderen Getränken problemlos ausgesetzt werden, was mit anderen Schutzklassen nicht abgedeckt ist.

[Quelle: AppDated]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,429 Sekunden