Sony Xperia Z4 in Japan offiziell vorgestellt

Geschrieben von

Sony Xperia Z4

Sony hat sich ganz schön lange geziert und es gab zahlreiche Gerüchte, aber nun ist das Sony Xperia Z4 tatsächlich offiziell vorgestellt worden in Japan. Damit hat sich das Gerücht einen Sony Xperia Z3 Neo wohl doch in Luft aufgelöst, denn mit einem Snapdragon 810 und 32 GB Speicher ist es ein echtes Flaggschiff-Modell.

Die Gerüchte der letzten Monate sprachen ja schon davon, dass das Sony Xperia Z4 nicht allzu lange auf sich warten lassen würde, immerhin ist das Tablet der diesjährigen Flaggschiff-Familie schon längst draußen (zum Beitrag). Nun folgt nach einigen Verzögerungen auch das eigentliche Android Smartphone und das hat eine respektable technische Ausstattung:

  • 5,2 Zoll Display mit 1.920 x .1080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 810 Octa-Core mit 4x 2+1,5 GHz und 64-Bit
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, GPS/GLONASS, NFC, MHL, LTE Cat6
  • 20,7 Megapixel Kamera, 5,1 Megapixel Frontkamera
  • 144 Gramm
  • 146 x 72 x 6,9 mm
  • 2.930 mAh Akku
  • Android 5.0 Lollipop

Abtauchen mit dem Sony Xperia Z4

Wie schon seine Vorgänger, so ist auch das neue Android Smartphone der Japaner wasserdicht. Das Sony Xperia Z4 hat die Zertifizierungen für IP65 und IP68 was bedeutet, dass das Smartphone bis zu 30 Minuten in einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Meter überlebt. Aber nur wenn es sich um Süßwasser ohne chemische Zusätze wie Seife handelt. Salzwasser oder Chlorwasser ist nach wie vor nicht Bestandteil der IP-Zertifizierungen, sodass es nicht gerade ins Meer oder in ein Schwimmbad mit ins Wasser genommen werden sollte.

Abgesehen von der Technik – das Sony Xperia Z4 setzt nun auf 32 GB internen Speicher und wie zu erwarten einen Snapdragon 810 – scheint sich nicht viel zu ändern. Der Metallrahmen bleibt erhalten mit Kunststoff-Ecken zum Schutz und auch die Rückseite scheint erneut aus Glas zu bestehen. Im Prinzip ist es genau genommen nichts anderes als ein Sony Xperia Z3 mit aktuellerer Technik.

Neuer Kamera-Chip für bessere Bilder

Zumindest im Fall der Kamera ist dieses Hardware-Upgrade sehr zu begrüßen. Zwar ändert sich an der Megapixel-Anzahl nicht, aber Sony setzt auf einen neuen Exmor RS Sensor. Dabei handelt es sich um den weltweit ersten Stacked CMOS Sensor mit Image Plane Phase Detection Signal Processing, was einen noch schnelleren Autofokus ermöglicht, um sich bewegende Objekte besser verfolgen zu können. Abgesehen davon bleibt es bei der bisher bekannten Kamera-Technologie mit einem 1/2,3 Zoll großen Sensor, der BIONZ Bild-Engine, 4K Videoaufnahme und die Sony-bekannten Zusätze.

Wann das Sony Xperia Z4 in Japan auf den Markt kommt, nannte Sony nicht. Lediglich das man das Android Smartphone in den Farben Schwarz, Kupfer, Meergrün und Weiß anbieten will, was den offiziellen Farben des Sony Xperia Z3 entspricht. Selbst einen Preis nannte der Konzern nicht, aber am 22. April könnte es weitere Informationen dazu geben. Denn an diesem Tag will Sony das Sony Xperia Z4 auf einer kleinen Ausstellung ausführlicher zeigen und dort wird es von der anwesenden Presse sicherlich auch Fragen in dieser Richtung geben.

 

Und was haltet ihr vom neuen Sony Xperia Z4? Ist es so wie ihr es euch erhofft habt?

[Quelle: Sony Japan]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,529 Sekunden