Sony Xperia Z4 und ein zu heißer Snapdragon 810

Geschrieben von

Sony Xperia Z4

Zwar feierte auf dem MWC 2015 das Sony Xperia Z4 Tablet seine Premiere, aber das zugehörige Android Smartphone lässt noch auf sich warten. Der japanische Konzern will es natürlich so perfekt wie möglich auf den Markt bringen und ausgerechnet eine Sache kommt da anscheinend in die Quere: Der verbaute Snapdragon 810.

Irgendwie ist bei Qualcomm dieses Mal wirklich der Wurm drin. Seit Jahren ist der Chip-Entwickler aus dem sonnigen Kalifornien eines der führenden Unternehmen seiner Branche und Millionen Smartphones sowie Tablets setzen auf einen Snapdragon-Prozessor. Auch das Sony Xperia Z4 soll von diesem 64-Bit Prozessor mit gleich acht Kernen befeuert werden, was für eine enorm große Leistungsfähigkeit spricht. Aber genau dieser Snapdragon 810 macht noch immer Probleme wie es scheint und das nicht zu knapp.

Verschiebung des Sony Xperia Z4

Theoretisch hätte das Android Smartphone der Japaner schon auf dem MWC 2015 vorgestellt werden können, aber die anscheinend nach wie vor nicht behobenen Probleme des Snapdragon 810 haben Sony dazu gezwungen, dass Sony Xperia Z4 später vorzustellen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass der aktuelle Top-Prozessor von Qualcomm wegen Probleme mit einer zu großen Wärme-Entwicklung von sich Reden macht (zum Beitrag). Sogar in Barcelona gab es Berichte mit dem HTC One M9 (zum Beitrag), die allerdings auch andere Ursachen haben kann. Jedenfalls war der Snapdragon 810 auch bei Android Talk mal ein sprichwörtlich „heißes Thema“:

Jedoch scheint es im Fall des diesjährigen Flaggschiffs von Sony auch mit an der Konstruktion des Sony Xperia Z4 selbst zu liegen (zum Beitrag), was in Kombination mit dem SoC (System-on-a-Chip) zu besagten Problemen führt. Diese ist Gerüchten nach auf der einen Seite zu dünn und auf der anderen Seite mit einer Rückseite aus Glas nicht gerade sonderlich gut, was  das Abführen der vom Snapdragon 810 erzeugten Wärme betrifft. Daher will Sony bis zur Vorstellung des Sony Xperia Z4 diese Probleme in den Griff bekommen.

Zwar ist das lediglich ein Gerücht, aber Sony hatte auch erst jüngst durchblicken lassen, dass man sich mit dem Sony Xperia Z4 mehr Zeit nehmen wolle, bis es perfekt ist. Das lässt sich dadurch begründen, dass der Konzern einerseits den nicht halbjährlichen Rhythmus fortsetzen wolle, aber eben auch nicht zum klassischen 12-Monate-Rhythmus zurückkehren möchte (zum Beitrag). Trotzdem sollte man im Hinterkopf behalten, dass es lediglich ein Gerücht eines Twitter-Nutzers ist. Das zumindest das Sony Xperia Z4 mit einem Snapdragon 810 erscheint gilt als sicher: Das Tablet hat diesen und dieses teilt sich in der Regel die Hardware mit dem jeweiligen Android Smartphone.

[Quelle: @Ricciolo1]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,426 Sekunden