SoundCloud Übernahmegerüchte durch Spotify

Geschrieben von

soundcloud-spotify-flashnewsKurz übernommen: Aktuell gibt es Medienberichten zufolge fortgeschrittene Übernahmegespräche seitens Spotify an SoundCloud. Während das Geschäftsmodell beider Musik-Streamingdienste unterschiedlicher nicht sein könnte, besteht das primäre Interesse von Spotify an den knapp 200 Millionen SoundCloud Nutzer und dessen Musikkatalog.

Gehört SoundCloud bald Spotify?

Während der schwedische Musik-Streamingdienst Spotify mit knapp 100 Millionen Nutzern seine Umsätze durch die knapp 40 Prozent zahlenden Premium-Abonnenten generiert, finanziert sich SoundCloud mit Sitz in Berlin und London zuletzt durch Investitionen in Höhe von knapp 100 Millionen US Dollar von Twitter (70 Millionen), Ashton Kutcher und anderen Investoren.

Zwar hat man jüngst mit SoundCloud Go ein gleichwertiges Bezahlmodell eingeführt, welches aber nur unwesentlich Interesse bei dem Zuhörer genommen hat. Der Erfolg von mehr als 135 Millionen Musiktiteln basiert auf der Möglichkeit, dass Produzenten, Künstler und DJs ihre eigene Musik hochladen und so einem breiten Publikum kostenfrei zur Verfügung stellen.

Zu den Übernahmegerüchten gibt es nun gegenteilige Berichte, von denen die einen die kurzfristige Bekanntgabe der Übernahme sehen wollen und andere die Gespräche aufgrund überzogener Kaufpreisforderungen seitens des Berliner Unternehmens für gescheitert sehen. Während offiziell keine Summen genannt werden, hatte eine jüngste Bewertung von 700 Millionen US Dollar für den Online-Musikdienst mit Sitz in Berlin ergeben.

Fazit

Ich persönlich bin jedoch kein Fan von einer solchen Übernahme durch Spotify. Obwohl ich mehrfacher Premiumkunde (müsste mal dringend zum Familien-Abo switchen) von Spotify bin, nutze ich hin und wieder auch gerne die DJ-Sets von SoundCloud, um von der typischen Kommerz-Mucke zu entfliehen.
Gerade hier sehe ich bei dem Spotify Geschäftsmodell große Gefahr, Gema-freie und von X und Y selbst produzierte Musik zu konsumieren.

[Quelle: Financial Times | via Golem]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


195 Abfragen in 0,439 Sekunden