Spitzenreiter: Über 1 Milliarde Geräte haben eine Snapdragon CPU

Geschrieben von

Qualcomm Snapdragon

Der kalifornische Konzern Qualcomm gehört zu den führenden Lieferanten von ARM-basierenden Prozessoren und anderer Chips wie LTE-Modems für mobile Geräte. Nahezu jedes derzeit erhältliche Smartphone oder Tablet wird von einem Prozessor der Snapdragon-Familie angetrieben und wie beherrschend Qualcomm geworden ist, beeindruckt wirklich.

Noch vor wenigen Jahren gab es zahlreiche Hersteller mobiler Prozessoren, in der Regel als SoC (System-on-a-Chip) bezeichnet wegen der vielen einzelnen Komponenten auf einem einzigen Chip. Neben Qualcomm waren das lange Zeit im Tablet-Bereich NVIDIA mit seinem Tegra und bei den Smartphones Texas Instruments (TI) mit den OMAP-Chips sowie Samsung mit den Hummingbird- und Exynos-Modellen. Während sich NVIDIA mit dem Tegra K1 auf den Tablet-Markt konzentriert mit dem Nexus 9 (zum Beitrag) ist TI längst komplett vom Markt verschwunden (zum Beitrag). Die Übermacht der Snapdragon-Prozessoren ist einfach zu mächtig.

Spitzenreiter Snapdragon

Und diese Übermacht hat nun eine Zahl: Mehr eine Milliarde Smartphones wurden mittlerweile ausgeliefert, welche von einem der vielen Snapdragon-Prozessoren angetrieben werden. Da hat es die Konkurrenz wirklich schwer an diese Marktmacht heranzukommen, zumindest was den Premium-Bereich betrifft. Denn in Asien bekommen Snapdragon-Smartphones vor allem von MediaTek Gegenwind und das ziemlich stark. Grund ist der niedrige Preis pro Prozessor, welcher die MediaTek-Chips für die Masse der chinesischen Hersteller so interessant macht.

Auf lange Sicht wird sich das wohl auch nicht ändern, denn mit der kommenden Prozessor-Generation betreten die Snapdragon-Chips die 64-Bit Welt und besitzen zudem mit der Adreno GPU einen leistungsfähigen Grafikchip. Hinzu kommt noch eine Führungsrolle bei LTE, denn Qualcomm bietet seit Langem seine Prozessoren mit integriertem LTE-Modem an, was sich äußerst positiv auf den Energieverbrauch der Chips auswirkt.

Jedenfalls wird angesichts von Prozessoren wie einem Snapdragon 410, 615 und dem anstehenden Top-Modell Snapdragon 810 – welcher jedoch nicht im Nexus 6 stecken wird – kein Konkurrent so schnell etwas ändern an der Vormachtstellung. Zwar versuchen Samsung mit der neuen Exynos-Generation und HUAWEI mit der Eigenentwicklung Kirin Anschluss zu finden, aber die Chancen sind derzeit eher niedrig. Vielleicht kommt ja mit LG und dessen Odin genannten SoC (zum Beitrag) wieder etwas frischer Wind in die Branche.

[Quelle: Droid-Life]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,424 Sekunden