[Sponsored Video] Stromsparender Speicher von Samsung Memory Solutions

Geschrieben von

Unser Alltag wird immer stärker von Technik aller Art bestimmt. Sei es abends zum Entspannen ein bisschen fernsehen, unterwegs im Zug ein Video anschauen oder während des Fluges an den Arbeitsunterlagen arbeiten, die am nächsten Tag fertig sein müssen. Umso ärgerlicher ist es, wenn der Akku schlapp macht, das System einfriert oder einfach nur ewig zum Speichern und laden braucht.


Nicht ganz unbeteiligt an solchen Situationen sind nicht nur Battery Brutus, Fiona Freeze und Loading Ball Larry sondern auch die verbauten Speicherbausteine, sei es nun in Form von Arbeitsspeicher (RAM) oder als Datenspeicher (Festplatte, Speicherkarte). Dabei gilt wie bei CPU’s das Kredo: Je kleiner und feiner die Strukturen, desto weniger Strom wird verbraucht und weniger Latenzen treten auf. Einer der ganz Großen in diesem Geschäft ist unter anderem Samsung, welche Speicherlösungen für nahezu alle Elektronikgeräte im Sortiment haben.

Neben Speicherbausteinen für Arbeitsspeicher nach dem LPDDR2 und LPDDR3-Verfahren, bietet der südkoreanische Konzern zudem SSD Festplatten an. Derzeit wird überwiegend LPDDR2 (Low Power Double Data Rate) RAM in Smartphones und Tablets verbaut, welcher mit 533 MHz Taktfrequenz (LPDDR2-1066) und einem Datendurchsatz von bis zu 4,3 GByte/Sekunde zu Werke geht. Die meisten ARM-SoC’s verkraften jedoch nur LPDDR2-800, welcher bei 400 MHz eine Durchsatzrate von bis zu 3,2 GByte/Sekunde hat. Der Nachfolge-Standard LPDDR3 bietet bei geringerem Stromverbrauch zudem eine höhere Leistung, da LPDDR3-1600 bis zu 6,4 GByte/Sekunde an Daten über die Datenleitungen schaufeln kann. Hergestellt werden die bis zu 4 GBit großen Speicherbausteine im modernen 20nm-Verfahren, wobei die Hersteller schon länger keine genaueren Angaben zur Strukturbreite mehr herausgeben.

Gleiches gilt auch für Solid State Drives von Samsung, wie zum Beispiel die aktuelle SSD830 Reihe. Ausgerüstet mit Toggle DDR MLC NAND Speicherbausteinen der 20nm-Klasse von Samsung, erreichen die SSD-Laufwerke der 830-Reihe Lesegeschwindigkeiten von bis zu 520 MB/Sekunde bei bis zu 80.000 IOPS sowie Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 400 MB/Sekunde bei bis zu 36.000 IOPS. Durch die 20nm Strukturbreite der Speicherchips erreicht das Laufwerk einen Verbrauch von 0,127 Watt/Stunde bzw. 0,078 Watt/Stunde im Ruhezustand. Nicht umsonst ist die Samsung SSD830 Reihe mit Kapazitäten von 64 GB bis 512 GB eine der derzeit besten SSD-Festplatten auf dem Markt.

Thinner is Better

Aber nicht nur in Sachen Leistung und Stromverbrauch profitiert man als Nutzer von Samsung Memory, auch die Gehäusedicke nimmt dadurch ab. Zum Vergleich: LPDDR2 kann doppelt so viel an Daten aufnehmen wie der Vorgänger LPDDR1 auf demselben Raum und das bei gleicher Bauhöhe. Das heißt im Umkehrschluss, dass mehr Leistung bei weniger Platzverbrauch zur Verfügung steht.

[Sponsored by Samsung]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,438 Sekunden