Spotify fordert wegen Hacker-Angriff zum Upgrade auf

Geschrieben von

Spotify Musik Streaming Dienst

Millionen von Nutzern nutzen einen Streaming-Anbieter zum hören von Musik und der Platzhirsch ist zweifelsohne Spotify. Leider sind solch erfolgreiche Webdienste auch gerne Mal das Ziel von Hacker-Angriffen und nun war es bei dem schwedischen Anbieter soweit: In einer Mail an seine Nutzer fordert der Anbieter zum wichtigen Upgrade der App auf.

Über 40 Millionen Nutzer kann Spotify verzeichnen, von denen alleine 10 Millionen die kostenpflichtigen Optionen nutzen. Damit ist der Dienst aus Schweden Marktführer. Das lockt auch ungebetene Gäste an und das war gestern der Fall. Allerdings ist die Sache ein wenig kurios, denn Ziel der Angriffe war anscheinend nur ein einziger Nutzer des Streaming-Dienstes laut den Untersuchungen des Anbieters. Immerhin sollen keine vertraulichen Daten wie Passwort oder Zahlungsinformationen entwendet worden sein. Ein kleiner Trost.

Spotify unternimmt wichtige Schritte

Auch wenn nur ein einzelner Nutzer indirekt betroffen war, unternimmt Spotify die nötigen Schritte. Dazu zählt das Verteilen eines neuen Updates, welche die Lücke der Eindringlinge oder des Eindringlings schließt. Die Lücke ist nur in der Android-App entdeckt worden, weshalb iOS- und Windows-Phone-Nutzer nichts unternehmen müssen.

Spotify Upgrade-HinweisIn der Android-App sollte ab sofort ein Hinweis erscheinen, der zu einem Upgrade der Spotify-App auffordert. Im Normalfall geschieht das über den Google Play Store oder den Amazon App Store, je nachdem welche Installationsquelle man nutzt. Auch die Kindle-Version der Spotify-App wird in den kommenden Tagen aktualisiert werden.

Nachdem die App aktualisiert wurde muss man sich mit seinen Login-Daten für Spotify neu anmelden. Ein Nachteil ist jedoch, dass sämtlichste Offline-Playlisten erneut offline verfügbar gemacht werden müssen, was bei vielen Playlisten und Titeln recht lange dauern kann zum Synchronisieren. Angesichts einer geschlossenen Sicherheitslücke ist das allerdings eine durchaus in Kauf zu nehmende Unannehmlichkeit. Schließlich ist nichts so schlimm wie wenn die bei Spotify hinterlegten Daten von Dritten gestohlen und missbraucht werden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,715 Sekunden