Spotify teilt ab sofort auch über den Facebook Messenger

Geschrieben von

Spotify

Spotify ist aktuell einer der beliebtesten Streaming-Dienste für Musik weltweit, welcher mit dem Facebook Messenger auf den ersten Blick lediglich eine Sache gemeinsam hat: sie gehören beide zu den führenden Diensten in ihrem Bereich. Allerdings hat Facebook nun bekannt gegeben, dass man künftig beides in ein und derselben App nutzen kann.

Ausgerollt wird die Funktion ab sofort und das weltweit, was die Verbreitung von Spotify nur weiter fördern dürfte. Denn Facebook verspricht sich von der Integration des Streaming-Dienstes eine stärkere Nutzung des Messengers selbst, was wiederum mehr Nutzer anlocken könnte. Immerhin soll auf diese Weise das Teilen von neuen Songs mit seinen Freunden erheblich vereinfacht werden: Einfach den Song teilen und anhören, um neue Musik zu entdecken.

Chatten und Musik über Spotify hören

Um einen Titel senden zu können, muss man im Facebook Messenger lediglich den Button mit der Bezeichnung „Mehr“ klicken und dort den Menüpunkt für Spotify. Mehr braucht es nicht, um auf seine Musikbibliothek des Streaming-Anbieters zuzugreifen und Titel, Künstler als auch komplette Playlisten mit seinen Freunden zu teilen.

Allerdings ist zu beachten, dass lediglich die Spotify-App über den Mehr-Button geöffnet wird und keine eigene angepasste Web-Oberfläche oder ein anderweitiger Mini-Player. Auch ist zu beachten, dass die Titel selbst nicht übertragen werden: Der Empfänger bekommt lediglich einen Link zu dem jeweiligen Titel und ein Cover des jeweiligen Albums oder der Single zu sehen. Klickt man darauf, öffnet sich auch bei dem Empfänger die Spotify-App – sofern diese überhaupt installiert ist.
Hat man selbst einen Link erhalten, kann man diesen mit einem Klick auf den Button „Öffnen“ starten.

Das für die Funktion nötige Update der Facebook Messenger App befindet sich bereits in der Auslieferung und soll sowohl für Android als auch iOS zum Download bereit stehen.

Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
  • Messenger Screenshot
  • Messenger Screenshot
  • Messenger Screenshot
  • Messenger Screenshot
  • Messenger Screenshot
Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

 

Das nun in der Auslieferung befindliche Update des Facebook Messenger kann man auch als einen ersten Meilenstein verstehen, den Messenger selbst zu einer kompletten Plattform auszubauen. Die entsprechende Ankündigung machte Facebook Ende März letzten Jahres auf der eigene Entwickler-Konferenz F8 (zum Beitrag).

Seitdem haben die Entwickler dieses Ziel immer weiter verfolgt – unter anderem mit einer virtuellen Assistentin mit menschlicher Unterstützung und dem simplen Namen Facebook M (zum Beitrag). Insofern ist die Integration von Spotify ein weiterer Schritt zur umfassenden Plattform für eine Vielzahl von Diensten, die Facebook anstrebt.

Für Spotify selbst ist es ebenfalls eine weitere Möglichkeit Titel, Künstler und Playlisten zu teilen. Immerhin lassen sich die genannten Inhalte schon jetzt per Mail, SMS, WhatsApp und direkt zu Facebook teilen. Da ist der Facebook Messenger mit über 900 Millionen Nutzern ein weiterer Kanal für weitere Nutzer und ein nicht zu unterschätzendes Mittel, um sich gegen Konkurrenten wie Apple Music behaupten zu können.

[Quelle: Facebook | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


228 Abfragen in 0,465 Sekunden