Spotify-Update bringt Unterstützung älterer Geräte zurück

Geschrieben von

Spotify Musik Streaming Dienst

Ende Mai veröffentlichte der schwedische Streaming-Dienst Spotify ein Update seiner Android-App, welches als Reaktion auf einen Angriff auf die eigenen Datenbanken gewertet wurde. Das Update ist eigentlich eine neue App gewesen die man sich installieren muss und genau da fing der Ärger an. Mit dem neusten Update ist das jedoch wieder Geschichte.

Bei diesem Angriff auf die Spotify-Datenbanken war zwar nur ein Nutzer wirklich betroffen, trotzdem entschied sich das Unternehmen zu einer neuen App. Diese bot jedoch keine Unterstützung mehr für ältere Prozessoren der ARMv5- und ARMv6-Generation, was zur Verärgerung mancher Nutzer führte. Mit dem neuen Update kommt aber eben genau diese Unterstützung in der neuen Spotify-App wieder zurück. Welche Geräte beispielsweise davon betroffen sind, könnt ihr hier nachlesen:

Spotify: Update schließt Nutzer alter Geräte aus

Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot

Neben der Unterstützung für die älteren Geräte bringt Spotify aber auch richtige Neuerungen mit sich. Zum Beispiel kann ab sofort ein komplettes Album einer Playlist hinzugefügt werden, anstatt wie bisher jeder Titel einzeln. Die zweite Neuheit ist unter Umständen jedoch weitaus praktischer: Will man einen Titel einer Playlist hinzufügen und dieser ist schon vorhanden, dann fragt Spotify explizit nochmal nach, ob der Titel wirklich ein zweites Mal in die Playlist aufgenommen werden soll.

Und Humor zeigen die Entwickler auch wieder.

Spotify Changelog

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,428 Sekunden