Spotify wird zur mobilen Entertainment-Zentrale

Geschrieben von

Spotify

Der mit einigem Abstand führende Anbieter von Musik-Streaming ist das schwedische Unternehmen Spotify. Millionen von Nutzern hören jeden Tag die Musik, aber damit gibt sich der Dienst nicht zufrieden und kündigt umfangreiche Neuerungen für sein Streaming-Angebot an. Künftig wird es nicht nur Musik für die Nutzer des Dienstes geben.

60 Millionen Nutzer und davon alleine 15 Millionen Nutzer mit einem kostenpflichtigen Premium-Abo sind auf den ersten Blick keine schlechte Zahlen, die Spotify seit Anfang 2015 vorweisen kann. Trotz dieser Erfolge muss das Unternehmen sich stetig weiterentwickeln und genau das haben die kreativen Köpfe um Gründer und CEO Daniel Ek gestern in New York City vorgestellt. Das Streaming-Angebot und auch die App werden stark ausgebaut, um ein absolut einzigartiges Musikerlebnis bieten zu können.

Spotify als Rundum-Streaming-Lösung

Den Anfang des Neustarts macht die sprichwörtliche Startseite der Spotify-App, welche kurzerhand und passend Heute getauft wurde. Mit dieser Funktion stehen zu jeder Tages- und Nachtzeit die richtigen Playlisten in Spotify zum Hören bereit. Mit der Zeit lernt die App die eigenen Musikgewohnheiten besser kennen und bietet automatisch die passende Musik an. Dabei belassen es die Entwickler allerdings nicht und haben eine ganz spezielle Funktion eingebaut.

Diese nennt sich Spotify Running, greift auf diverse Sensoren des Smartphones zu und soll der Ankündigung nach die perfekte Musik für sportliche Betätigungen und dabei insbesondere für das Lauftraining anbieten. Mit Hilfe der Sensoren soll die individuelle Schrittgeschwindigkeit ermittelt werden, wonach sich die titel-Auswahl richtet. Ändert sich die Schrittgeschwindigkeit wird auch der Beat von Musik aus Experten-Playlisten und den angesagtesten DJs der Welt angepasst.

Übrigens kommt Spotify Running in die Smartphone-Apps Nike+ und RunKeeper.

Mehr als nur Musik

Zusätzlich zu den Neuerungen rund um die jederzeit passende Musik entwickelt sich der Streaming-Dienst immer mehr zu einer Rundum-Sorglos-Lösung wenn es um das Streaming geht. Denn neben Musik wird man künftig via Spotify auch auf kurze Video-Clips zugreifen können und auch Podcasts. Dabei hat das schwedische Unternehmen internationale sowie nationale Partner gewinnen können: Comedy Central, MTV, BBC, NBC oder The Nerdist gehören zu den Partnern. In Deutschland wird es unter anderem Deutschlandfunk, DRadio Wissen und den bayrischen Rundfunk im Angebot für Podcasts geben, während Mediakraft für Video-Inhalte zuständig ist.

Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Die neuen Apps von Spotify sollen in den kommenden Tagen allen Nutzern eines iOS Gerätes neben den USA, Großbritannien und Schweden auch in Deutschland zur Verfügung gestellt werden, wobei Nutzer eines Android Smartphones hoffentlich nicht allzu lange außen vor gelassen werden. Immerhin ist die Chance groß, dass bei über 60 Millionen Nutzern weltweit auch das ein oder andere Android Gerät in Verwendung ist.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,419 Sekunden