ST-Ericsson NovaThor L8580: Cortex A9 Quadcore mit 2,5 GHz und LTE-Modem

Geschrieben von

stericsson_novathor

Neben NVIDIA hatten auch Samsung und Qualcomm die Gunst der Stunde genutzt und auf der CES 2013 vor wenigen Tagen ihre neuen mobilen Prozessoren vorgestellt. Während NVIDIA und Qualcomm beim klassischen Quadcore-Konzept bleiben, will Samsung mit dem Exynos 5 OCTA gleich zwei Quadcores vereinen. Klar, dass da die Konkurrenz nachziehen muss.

Huawei hatte deswegen den Nachfolger des eigenen Quadcores K3V2 angekündigt, der wie die Konkurrenz auf ARMs Cortex A15 Kerne setzen wird. Genaues konnte oder eher wollte der chinesische Konzern nicht preisgeben, vielleicht wird sich das zum Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona ändern. Stattdessen kündigt der europäische Chiphersteller ST-Ericsson seinen ersten Quadcore-Chip an: Den NovaThor L8580.

Das Besondere an diesem Chip ist, dass ST-Ericsson weiterhin auf ARMs Cortex A9 Kerne setzen wird, allerdings auf einen stromsparenden Companion Core wie bei NVIDIAs Tegra3 bzw. Tegra4 verzichtet. Das will ST-Ericsson durch den neuen FD-SOI-Fertigungsprozess erreichen, wodurch der Chip strom
sparender arbeitet als die vergleichbare Konkurrenz. Dennoch können die einzelnen Kerne bis zu 2,5 GHz getaktet werden, was für einiges an Leistung sorgen dürfte. ST-Ericsson nennt die Technologie einfach eQuad.

Für die Grafik zuständig sein wird eine PowerVR SGX544 GPU, wodurch der L8580 Quadcore FullHD-Displays ansteuern kann sowie zwei Displays gleichzeitig mit immerhin qHD-Auflösung. Des Weiteren werden Kamera-Sensoren bis 20 Megapixel und Frontkameras bis zu 5 Megapixel unterstützt. Hinzu kommen Unterstützung für GPS, GLONASS, NFC, DDR2 Speichermodule, USB 2.0, WLAN nach dem n-Standard, Bluetooth sowie HDMI. Optional integriert ST-Ericsson mobile TV-Standards, ohne welche zu spezifizieren. Ebenfalls integriert ist ein Multimode-Modem für LTE, HSPA+ und TD-SCDMA.

130111_11_1

In Kürze werden die ersten Testchips des NovaThor L8580 an diverse Hersteller verschickt werden, sodass diese sich von dessen Leistungsfähigkeit überzeugen können. Wann erste Geräte mit dem Quadcore zu erwarten sind können wir nicht sagen, ST-Ericsson jedenfalls erwähnt stolz, dass der NovaThor L8580 die Einführung preiswerter aber dennoch leistungsfähiger LTE-Smartphones erlaubt.

[Quelle: ST-Ericsson | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Pingback: ST-Ericsson NovaThor L8580: Nächster Günstig-Quadcore mit Brachialleistung | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


140 Abfragen in 1,077 Sekunden