Steam Software: Valve gewährt nun volles Rückgaberecht

Geschrieben von

Valve Steam

Die größte legale Download-Plattform für Spiele aller Art ist das Online-Angebot Steam von Valve Software, welches seit 2006 existiert. Auch wenn es mitunter richtige Spiele-Schnäppchen für wenige Euro gibt, so hat die Download-Plattform auch erheblich Kritik einstecken müssen. Den größten Punkt an Kritik hat Valve allerdings nun klammheimlich aus der Welt geschafft.

Wenn einen das Spiele-Fieber packt, dann kaufte man sich für gewöhnlich vor wenigen Jahren noch das Spiel der Begierde im lokalen Ladengeschäft. Spätestens seit 2006 verlagert sich dieses Geschäft zunehmend auf den Online-Handel und neben Amazon ist die Download-Plattform Steam von Valve die größte legale Bezugsquelle für Computerspiele. Nur die Sache mit dem Rückgaberecht wurde bisher mehr schlecht als recht gehandhabt, aber genau das gehört nun ganz offiziell der Vergangenheit an.

Rückgabe ohne Gründe in Steam

Ohne Ankündigung und lediglich durch eine neue Support-Seite hat Valve Software erstmals Regeln für eine Rückgabe von Spielen via Steam veröffentlicht, die einen der am häufigsten kritisierten Punkte der Download-Plattform aus dem Weg räumt. Ab sofort kann man ohne Wenn und Aber ein Spiel wieder zurückgeben, sogar wenn man nicht damit zufrieden ist. So zumindest die Theorie für über Steam gekaufte Titel.

Ob das zurückgeben von digitalen Kopien der Spiele über Steam in der Praxis auch tatsächlich so problemlos funktioniert wie beschrieben, ist eine ganz andere Geschichte. Zudem müssen vor der Rückgabe einige Bedingungen erfüllt sein:

  • Zum einen darf der Kauf nicht länger als 14 Tage her sein und
  • zum anderen darf man die Software nicht länger als zwei Stunden gespielt/genutzt haben.

Die Rückgabe soll theoretisch sogar dann funktionieren, wenn man einen Titel erst kürzlich zum Vollpreis gekauft hat und nun während einer Aktion zum Sonderpreis angeboten wird.

Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, kann der Kunde bei Steam die Rückgabe des Spiels beantragen und soll über seine im Steam-Account hinterlegte Bezahlart den Preis erstattet bekommen. Die Gutschrift erfolgt laut Valve innerhalb einer Woche. Sollte die Erstattung auf die vom Kunden angegebene Bezahlart nicht funktionieren, wird der Betrag dem Steam Wallet gutgeschrieben.

Die neuen Bestimmungen für die Rückgabe von Spielen gelten allerdings nicht in vollem Umfang bei herunter ladbaren Inhalten (DLC / Downloadable Content) und In-App-Käufen. Insbesondere Gegenstände die konsumiert, modifiziert oder transferiert werden können, sind von dem Rückgaberecht ausgeschlossen. Für welche Inhalte das Rückgaberecht in Steam gilt, will Valve auf der jeweiligen Seite vor dem Kauf auflisten.

[Quelle: Steam]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,425 Sekunden