Steve Wozniak: Apple ist arrogant und das iPhone 5 nicht innovativ

Geschrieben von

Viele IT-Firmen unserer Zeit sind vor etlichen Jahren von visionären Menschen gegründet worden, um neben dem einfahren von Profit auch die Technologie selber zu verbessern. Manche dieser Menschen ziehen sich allerdings aus gewissen Gründen wieder aus dem Unternehmen zurück, um einerseits Neues zu auszuprobieren oder aber weil man mit der Entwicklung der Firma nicht einverstanden war.

Einer dieser Menschen ist Steve Wozniak, von seinen Fans auch liebevoll The Woz genannt. Wozniak ist vor allem dafür bekannt, als einer der ehemaligen drei Gründer von Apple nicht mit seiner Meinung hinterm Berg zu halten. Wozniak spricht immer das aus, was er gerade denkt und nun ist es wieder mal so weit gewesen: Der ehemalige Gründer von Apple hat das aktuelle Geschehen zu seinem ehemaligen Arbeitgeber kommentiert, obwohl er bis heute symbolisch als Mitarbeiter geführt und sogar Gehalt von Apple bezieht. Steve Wozniak ist im Großen und Ganzen eigentlich von Apple überzeugt, denn sonst würde der Visionär und Technik-Guru kaum die Produkte seiner Firma nutzen, oder? So hatte er es sich wie üblich nicht nehmen lassen, sich höchstpersönlich in eine der langen Schlangen an Wartenden für das iPhone 5 anzustellen, statt wie manch andere Promis es privilegiert vor allen anderen abzuholen.

Nach wenigen Wochen im Besitz des neuen Smartphones von Apple, das für viele Käufer nach wie vor DAS Smartphone schlechthin ist, hat Steve Wozniak eine ziemlich klare Meinung, die er in einem Interview der Kollegen TechCentral wie gewohnt sehr deutlich zum Ausdruck bringt. Seiner Meinung nach ist das iPhone 5 alles andere als innovativ, denn sein alter Arbeitgeber würde seine defensive Haltung bezüglich eines größeren Displays stur und vollkommen arrogant ohne Einsicht weiter verfolgen. Dabei wäre das iPhone 5 mit einem deutlich größeren Display seiner Meinung nach wünschenswert gewesen. Wozniak wäre über zwei Versionen des iPhone 5 sogar erfreut gewesen: Eine normal-große und eine mit einem richtig großen Display. Nach Meinung von Wozniak versuche Apple mit aller Macht ein veraltetes Konzept am Leben zu halten, mit dem Argument der einhändigen Bedienung. So sei Apple nicht in der Lage, konkurrenzfähig zu Android-Hersteller zu sein. Zudem sei das in die Länge gezogene iPhone 5 und seine fünfte Icon-Reihe wenig einfallsreich, so Wozniak.

In Zeiten von Smartphones mit 4,5″ bis hin zu 5,5″ Displays ist das 4″ Display des iPhone 5 wirklich ein Winzling. Dennoch tut das den Verkaufszahlen der sechsten iPhone-Generation nicht wirklich schaden, denn Apple hat allein am ersten Verkaufswochenende 5 Millionen Geräte abgesetzt. Nur ist die Frage nicht ganz unberechtigt: Würden sich iPhone-5-Käufer wirklich ein größeres Display wünschen, dass mit der Konkurrenz eines Samsung Galaxy S3 LTE, HTC One X+ oder Motorola Droid Razr HD mithalten könnte? Seit ihr ebenfalls der Meinung von Steve Wozniak, interessiert euch die Apple-Welt einfach nicht oder wäre ein deutlich größeres Display vielleicht sogar ein Wechselgrund für euch? Wir freuen uns auf eure Meinungen zu diesem Thema.

[Quelle: TechCrunch | via AreaMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. Major Tom schreibt:

    @Woz: Was immer Du nimmst, nimm weniger!

  2. Und das gerade von einem der Apple mitbegründet hat. Er muss es ja wissen. Kann ihn aber auch etwas verstehen nachdem er gegen Jobs ziemlich in den Hintergrund geraten ist. Aber so unrecht hat er auch nicht 😛

    • Das interessante bei den beiden Steve’s st ja, das Wozniak der Techniker und Open-Source-Verfechter war, von Anfang an. Steve Jobs hingegen ist mit der Zeit immer mehr zum Visionär und Profitorientierten Unternehmer geworden.

      Von daher schon verständlich, das sich die beiden so sehr unterscheiden, obwohl sie beide zusammen mit Ronald Wayne Apple gegründet hatten.

  3. Zwitscherfrau schreibt:

    Ich stimme ihm voll zu! Viele kaufen doch schon bedenkenlos das neue iPhone, weil sie auf Innovation und neuer Technik von Apple schon voll vertrauen. Hätte ich vorher gewusst, wie das neue iPhone wirklich in der Handhabe ist, hätte ich es nicht gekauft. Abgesehen, dass bei mir der Empfang schlechter als beim Vorgänger ist, finde ich die Rückseite des neuen iphone’s überhaupt nicht einmal im Ansatz dekorativ, sondern vom Aussehen eher zusammengeschustert. Man hätte doch bei der Rückseite durchgehend die Alu-Hülle gestalten können und nicht oben und unten anders gestalten müssen. So sieht das nur peinlich aus – da sehen die Vorgänger dagegen SUPER aus (hab ich inzwischen mit einer wirklich dekorativen Hülle verdeckt). Ich glaube, das nächste Mal werde ich zum Konkurrenten gehen (auch, wenn jetzt alle aufschreien). Naja, zufrieden bin ich jedenfalls nicht.

  4. Pingback: Steve Wozniak: Microsoft könnte heute innovativer als Apple sein | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,482 Sekunden