Steve Wozniak: Siri wurde schlechter seit Apple es kaufte

Geschrieben von

Steve Wozniak ist neben dem verstorbenen Steve Jobs einer der Gründer von Apple, dem derzeit wohl erfolgreichsten Unternehmen der IT-Branche. Und obwohl Wozniak Produkte von Apple nach wie vor die Treue hält und auch als überaus toll empfindet, hält er sich nicht mit deutlichen Worten zurück wenn ihm etwas nicht passt im Zusammenhang mit Apple. Nun war es wieder einmal so weit und sein Ziel diesmal: Siri.

Laut Wozniak ist Siri viel schlechter geworden, seit Apple das Unternehmen hinter Siri im April 2010 aufkaufte. Im Oktober 2011 brachte Apple dann das iPhone 4S mit iOS 5 auf den Markt, wo Siri bereits als exklusives Feature integriert war. Bevor die Firma Siri Inc. von Apple aufgekauft und deren gleichnamige Entwicklung Siri in iOS 5 integriert wurde, war es als separat installierbare App im Apple App Store erhältlich. Wozniak war von Siri damals enorm begeistert und hielt es für die Zukunft, wie die Technik-Koryphäe in einem Interview von Times Union erzählte.

Als Beispiel nimmt Wozniak einige Suchanfragen, welche von Wolfram|Alpha, der semantischen Suchmaschine hinter Siri, korrekt erkannt werden. Auf die Frage „Was sind die fünf größten Seen von Kalifornien?“ hat Siri vor Apple’s Übernahme die korrekten Namen der Seen als Antwort geliefert. Heute sei die Antwort allerdings eine Aufzählung von zum Verkauf stehenden Seegrundstücken. Die korrekte Antwort würde es nur noch geben, wenn die Anfrage an Siri  mit „Wolfram Alpha:“ begonnen werden würde.

Das zweite von Wozniak genannte Beispiel ist die Suche nach den Primzahlen (auf Englisch „prime numbers“). Während früher noch die jeweiligen Primzahlen ausgegeben wurden, bekommt man heute Bilder vom Hochrücken (auf Englisch „prime rib“) zu sehen. Das ist nicht wirklich praktisch oder alltagstauglich und nicht intuitiv, wie Wozniak anmerkte. Auf die Frage warum denn die Ergebnisse der Siri-Suche so viel schlechter geworden seien, antwortete er ganz lapidar: „Das wüsste ich selbst gerne.“

Vielleicht gibt es ja unter unseren geschätzten Lesern Nutzer eines iPhone 4S oder kennen einen solchen, welche diese Entwicklung bestätigen oder wiederlegen können. Ihr könnt eure Meinung zu Wozniak’s Behauptung gerne mit uns teilen.

[Quelle: Times Union | via AreaMobile.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,419 Sekunden