"Stiller Smartphone-Modus": Patentantrag von Microsoft aus 2011 veröffentlicht

Geschrieben von

us_patent

Wenn wir mal von neuen Patentanträgen berichten, dann sind das in der Regel irgendwelche Patente von Apple, manchmal ist auch Google oder ein anderes Unternehmen der Mobilfunkbranche mit vertreten. Ganz neu dagegen ist jetzt Microsoft, die sich auch mal wieder ein neues Patent für Smartphones sichern lassen wollten.

Allerdings hat die Funktion, auf welches Microsoft gerne das Patent hätte, eine wirklich nützliche Sache im Auge, anders als bei vielen von Apple gegen Samsung und Co. geführten Patenten über natürliche Fingerbewegungen des Menschen. Und zwar handelt es sich um eine von Microsoft als Stiller Smartphone-Modus genannte Funktion, die laut dem Patentantrag über einen Flugzeug-Modus weit darüber hinausgehen soll. Der Antrag wurde unter der Nummer 20.130.012.270 bereits im Juli 2011 beim United States Patent and Trademark Office eingereicht, allerdings erst jetzt publik gemacht.

Während normalerweise die Lautstärke von Smartphones in Restaurants oder im Kino komplett stumm geschaltet wird, will Microsoft zusätzlich noch die Display-Helligkeit auf das Minimum beim Stillen Smartphone-Modus verringern und nur die aller notwendigsten Informationen anzuzeigen. Außerdem sieht Microsoft eine gewisse Automatisierung vor, beispielsweise beim Betreten und Verlassen eines schwach beleuchteten Raumes. Realisiert werden könnte letzteres beispielsweise durch eine Kombination aus Kalendereintrag und Helligkeitssensor des Smartphones.

Als ein mögliches Einsatzgebiet ist als Beispiel ein Kino denkbar, wo für den Smartphone-Benutzer trotz ausgeschalteter Lautstärke und Telefon-Funktion dennoch so manches von Interesse sein könnte. Was genau nannte Microsoft in dem Patentantrag offenbar nicht, denkbar wären allerdings neben der aktuellen Uhrzeit zum Beispiel auch anstehende Termine. Verwunderlich ist aber eines an der Sache: Wenn Microsoft diesen Stillen Smartphone-Modus als so nützlich betrachtet, wieso gibt es den dann nicht schon längst im hauseigenen Betriebssystem für Smartphones, Windows Phone?

[Quelle: ZDNet]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,432 Sekunden