Strohhalm Preisnachlass: Ubuntu Edge ab sofort nur noch 695 US Dollar!

Geschrieben von

Canonical Ubuntu Edge

Haben wir gestern noch das Ubuntu Edge Crowdfunding-Projekt auf halber Strecke als gescheitert gesehen, da reagiert das südafrikanische Unternehmen Canonical mit Firmensitz in London, umgehend mit einem satten Preisnachlass von 850,- auf 695,- US Dollar pro Ubuntu Edge Smartphone.

Mit Sicherheit wollen wir nicht allein die Lorbeeren hierfür ernten, doch hat wohl auch die Geschäftsführung von Canonical erkannt, dass die Differenz nach 15 Tagen IndieGoGo Crowdfunding mit fast 23,5 Millionen US-Dollar, zu den geplanten 32 Millionen einfach zu groß ist um sie noch rechtzeitig zu erreichen. Also gab man vor wenigen Stunden offiziell auf dem hauseigenen Blog bekannt, dass man von nun an bis zum Ende der Kampagne den Preis für ein Ubuntu Edge auf 695,-US Dollar senkt. Im selber Atemzug wird aber auch darauf hingewiesen das keine weiteren Preisnachlässe zu erwarten sind.

Canonical hatte schon zu Beginn des bei IndieGoGo gestarteten Crowdfunding-Projekt den Erstbestellern einen Sonderpreis von 600,- US Dollar gewährt, diesen dann aber nach einem weiteren Tag auf die regulären 850,- US Dollar angezogen. All denen die nun zu dem höheren Preis vorbestellt haben, sei gesagt das bei erfolgreichem Abschluss der Kampagne, diesen die Differenz erstattet wird. Möglich wurde dieser Preisnachlass aufgrund neuer Verhandlungsgespräche mit den Teilezulieferer.
Wichtig zu erwähnen wäre noch einmal, dass das Ubuntu Edge Smartphone ausschließlich und nur über das IndieGoGo gestarteten Crowdfunding-Projekt zu kaufen ist.

Und eine weitere hoffnungsvolle Meldung kann verlautet werden: Canonical konnte gestern mit Bloomberg LP seinen ersten (von 50 verfügbaren) „major corporate backer“ verzeichnen. Firmenkunden können zu einem einmaligen Preis von 80.000,-US Dollar 100 Ubuntu Edge Smartphones erwerben. Aber auch hier hat man vor wenigen Stunden an der Preisschraube gedreht und die Anzahl von 100 Stück auf 115 Edge Smartphone angezogen.

Ubuntu Edge Vergleich zum Galaxy S4 und iPhone

Bleibt zu hoffen das sich dem Beispiel von Bloomberg LP noch andere Firmen anschließen, da es aus unserer Sicht wirklich schade um das Schöne, kantige Dualboot-fähige Ubuntu Edge wäre.
Was denkt ihr, hat Canonical noch eine Chance bis zum 21. August die 32 Millionen zu erreichen?

[Quelle: IndieGoGo | Ubuntu]

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,418 Sekunden