Südkorea: LG bringt Samsung-Tablet auf den Markt

Geschrieben von

Südkorea: LG bringt Samsung-Tablet auf den Markt

In Asien ticken die Uhren und vor allem die Menschen ein wenig anders als wir das so in Europa kennen, Technologie-Konzerne wie LG oder Samsung machen da keine Ausnahme. Denn der südkoreanische Konzern LG, ein großer Rivale von Android-Marktführer Samsung, hat im südkoreanischen Heimatmarkt ein von Samsung hergestelltes Tablet namens Homeboy auf den Markt gebracht.

Was auf den ersten Moment sich mehr als nur ein wenig schräg anhört, nämlich das LG ein von der Konkurrenz hergestelltes Tablet unter dem eigenen Namen vertreibt, ist bei genauerer Betrachtung gar nicht mal so verwunderlich. Denn was die wenigsten hierzulande eigentlich wissen, ist das LG nicht nur ein Technologie-Konzern ist, sondern auch ein Anbieter von Mobilfunkdiensten verschiedenster Art in Südkorea mit eigenem landesweiten Netz. Unter anderem führte LG U+ das erste kommerziell betriebene 3G-Netz mit PCS-Technologie ein und bietet den beliebtesten südkoreanischen Mobile-Banking-Dienst BankOn sowie den Audio-Streaming-Dienst MusicOn an. Insofern ist die Sache mit dem Samsung HomeBoy auf dem zweiten Blick eine ganz normale Sache zwischen Hardware-Anbieter und Mobilfunkanbieter.

130823_4_1

Beim HomeBoy getauften Tablet selbst handelt es sich dem Anschein nach lediglich um ein umgelabeltes Galaxy Tab 3 7.0, welches von LG U+ als Konkurrent zum Amazon Kindle positioniert wird. Abgesehen davon können südkoreanische Kunden mit dem Samsung HomeBoy auf über 50 TV-Kanäle, Filme, Millionen von digitalen Musiktiteln und Tausende an eBooks zugreifen. Durch die eingebaute Kamera bewirbt LG U+ das Samsung HomeBoy zudem als CCTV (Closed Circuit Television), womit sich das Gerät zur Videogestützten Raumüberwachung einsetzen lässt. Als konkretes Beispiel nannte LG das Samsung HomeBoy als digitales Auge für das Smartphone für die Überwachung des eigenen Hauses, wenn man mal unterwegs ist.

Dennoch ist die News mehr als interessant für unsereins, auch wenn es sich bei dem hier genannten LG um den Netzanbieter in Südkorea handelt und nicht den Smartphone-Hersteller. Zumal zur IFA 2013 der Wiedereinstieg von LG in den Tablet-Markt erwartet wird, wo mit dem G Pad ein sehr interessantes 8,3″ Tablet vorgestellt werden soll.

[Quelle: The Korea Herald | via SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,444 Sekunden